Buchlogistik: Libri und BoD feiern Richtfest für neues Druck- und Logistikzentrum

Unter dem Namen „PLUREOS“ entsteht am Standort Bad Hersfeld ein Print-on-Demand-Zentrum.

Die Gäste des PLUREOS-Richtfestes, u.a. Thomas Fehling, Bürgermeister Bad Hersfeld (li.), Eckhard Südmersen, Geschäftsführer Libri (9.v.li.), Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (6.v.re.), und Dr. Gerd Robertz, Geschäftsführer BoD (3.v.re.). (Foto: Libri und BoD)
Die Gäste des PLUREOS-Richtfestes, u.a. Thomas Fehling, Bürgermeister Bad Hersfeld (li.), Eckhard Südmersen, Geschäftsführer Libri (9.v.li.), Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels (6.v.re.), und Dr. Gerd Robertz, Geschäftsführer BoD (3.v.re.). (Foto: Libri und BoD)
Melanie Wack

Im Firmenverbund investieren Libri und BoD in die Zukunft des Buchmarkts: Unter dem Namen „PLUREOS“ entsteht am Standort Bad Hersfeld laut eigenen Angaben das größte und modernste Print-on-Demand-Zentrum Europas. Wie das Unternehmen kürzlich bekannt gegeben hat, werden mit Fertigstellung im Herbst 2021 künftig Millionen nationale und internationale Titel dauerhaft, über Nacht und in nachhaltiger Produktion verfügbar sein; am 6. Oktober feierte das neue Druckzentrum Richtfest.

„Mit PLUREOS entsteht ein einzigartiges Angebot im europäischen Buchmarkt. Gemeinsam erweitern wir das verlegerische Spektrum, fördern die Vielfalt im Buchmarkt und sorgen für eine immerwährende und sofortige Verfügbarkeit von Millionen Titeln“, erklären die Geschäftsführer von Libri und BoD, Eckhard Südmersen und Dr. Gerd Robertz. „Unser Ziel ist, die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Verlagen und des gesamten Buchhandels zu stärken.“

Vollständige Print-on-Demand-Produktion integriert

Das Einzigartige an PLUREOS sei die vollständige Integration der Print-on-Demand-Produktion in die Buchhandelslogistik von Libri. Im Ergebnis werde es damit keinen zeitlichen Unterschied mehr zwischen physisch gelagerten und frisch gedruckten Titeln geben. Selbst Bestellungen, die im Buchhandel kurz vor Bestellschluss getätigt werden, können laut Libri und BoD über Fast-Track-Strecken innerhalb von nur 2,5 Stunden produziert und von Libri über Nacht an Buchhandlungen ausgeliefert werden.

„Die Investition von BoD und Libri in das neue Druck- und Logistikzentrum ist auch eine Investition in die Buchbranche, die Vielfalt und den Klimaschutz. Unsere Branche steht nicht nur auf dem wirtschaftlichen Standbein, das kulturelle ist ebenso wichtig. Und Buchkultur braucht Vielfalt. Vielfalt an Verlagen und Buchhandlungen, Vielfalt an Themen und Titeln. Dieses Spektrum verbreitern BoD und Libri mit PLUREOS und nutzen mit der bedarfsgerechten Buchproduktion und der Vermeidung von Remissionen zugleich der Umwelt“, berichtet Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Zweistelliger Millionenbetrag

Insgesamt investieren Libri und BoD eigenen Angaben zufolge einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in das neue 20.000 Quadratmeter umfassende Druck- und Logistikzentrum. Der Testbetrieb beginnt laut Mitteilung Mitte kommenden Jahres. Ab Herbst 2021 gehe PLUREOS stufenweise in den Regelbetrieb. In nachhaltiger Print-on-Demand-Produktion sollen dann bei voller Ausbaustufe bis zu 50.000 Bücher pro Tag gedruckt und über Nacht ausgeliefert werden.

Printer Friendly, PDF & Email