Brownfield: MLP Group entwickelt 53.600 Quadratmeter große Logistikimmobilie in Wien

Die City-Logistikimmobilie MLP Business Park Wien ist das erste Projekt des Entwicklers in Österreich.

Die zukünftige Immobilie entsteht auf einem rund 98.300 Quadratmeter großen Brownfield im Nordosten Wiens. (Visualisierung: MLP Group)
Die zukünftige Immobilie entsteht auf einem rund 98.300 Quadratmeter großen Brownfield im Nordosten Wiens. (Visualisierung: MLP Group)
Therese Meitinger

Die MLP Group, ein auf Brachflächen spezialisierter Entwickler, Eigentümer und Manager von Gewerbe-, Industrie- und Logistikparks, expandiert in den österreichischen Markt. Das berichtet eine Pressemitteilung vom 13. November. Nachdem die erforderliche Baugenehmigung erteilt wurde, startet der Entwickler demnach mit der Errichtung seines ersten Gewerbeparks in Österreich. Der neue „MLP Business Park“ entstehe in der Hauptstadt Wien und verfüge nach Fertigstellung über eine Gesamtnutzfläche von rund 53.600 Quadratmetern verteilt auf vier Gebäude, so das Unternehmen. Die Hallenhöhe beträgt laut der MLP Group 10,5 Meter UKB (Unterkante Binder). Auf den Außenflächen soll Platz für etwa 278 Pkw-Parkplätze geschaffen werden. Aufgrund von flexibel teilbaren Einheiten ab 3.100 Quadratmetern eigne sich der moderne Business Park besonders für potenzielle Nutzer mit den Schwerpunkten City-Logistik, E-Commerce und Light Industrial, einschließlich Unternehmen, die sich auf Autoverkauf, -montage und -service spezialisiert haben, heißt es.

Mit der Entwicklung des MLP Business Park Wien trägt die MLP Group Eigenabgaben zufolge der anhaltend hohen Nachfrage nach Gewerbe- und Logistikflächen in urbanen Lagen Rechnung. Die zukünftige Immobilie entsteht demnach auf einem rund 98.300 Quadratmeter großen Brownfield im Nordosten Wiens und verfügt über eine hervorragende Makrolage, nur 13 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Darüber hinaus besitzt das Objekt einen Anschluss an die Autobahn S2/A23 sowie den öffentlichen Nahverkehr. Der Flughafen Wien-Schwechat ist rund 23 Kilometer entfernt.

 Gründach und Photovoltaikanlage

Der gesamte Neubau entsteht Unternehmensangaben zufolge nach dem neuesten Stand der Technik und im Einklang mit der MLP-Nachhaltigkeitsstrategie. Neben Ersatzpflanzungen, einem Gründach über den Büroflächen, der Installation einer Photovoltaikanlage für eine nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung und E-Ladesäulen sieht die MLP Group eine Erholungszone mit Teichanlage, Wandbegrünung für ein grünes Stadtbild sowie Sträucher, Nistkästen und Haufwerk für ein ökologisches Gleichgewicht und die Förderung des Artenschutzes vor. Zudem strebt der Entwickler die Zertifizierung nach DGNB-Gold an.

 „Der florierende österreichische Markt spielt für uns eine wichtige Rolle in der weiteren Entwicklung und ergänzt unser Portfolio an modernen Gewerbe- und Logistikflächen auf dem deutschen Markt, der für unsere internationale Expansion von großer Bedeutung ist. In Österreich herrscht derzeit ein erheblicher Mangel an Gewerbe- und Logistikflächen und neue Projekte stehen in der Regel nicht lange leer. Die größte Nachfrage besteht in und um Wien, was unser Vertrauen in den Erfolg dieses Projekts stärkt“, so Radosław T. Krochta, Vorstandsvorsitzender der MLP Group S.A.

Die Fertigstellung und Übergabe des MLP Business Park Wien sieht der Entwickler für das vierte Quartal 2024 vor. Die Maklerhäuser OTTO Immobilien GMBH und CBRE Austria sind laut der Pressemitteilung mit der Vermarktung der neuen Immobilie betraut.