BrauBeviale: Fachmesse setzt mit der „LOGISTIK LOUNGE“ neuen Schwerpunkt

Der neue Programmpunkt soll ein Expertentreffpunkt für Logistik- und Supply-Chain-Verantwortliche sein.

Die BrauBeviale, die am 28. November in Nürnberg startet, setzt einen neuen Schwerpunkt im Bereich Logistik. (Archivbild: NürnbergMesse)
Die BrauBeviale, die am 28. November in Nürnberg startet, setzt einen neuen Schwerpunkt im Bereich Logistik. (Archivbild: NürnbergMesse)
Sandra Lehmann

Die BrauBeviale, Fachmesse für die Brau- und Getränkeindustrie, die von 28. bis 30. November auf dem Messegelände in Nürnberg stattfindet, setzt 2023 einen neuen Schwerpunkt im Programm: Wie die NürnbergMesse, Veranstalter der BrauBeviale, im Vorfeld der Leistungsschau bekannt gab, wird es erstmals eine „LOGISTIK LOUNGE“ auf der Messe geben, die ein Expertentreffpunkt für alle sein soll, deren Aufgabengebiet sich um Logistik und Supply Chain dreht.

Die neue Sonderfläche in Halle 4, Stand 4-645, bietet nach Veranstalterangaben unter dem Dachthema „Nachhaltige Mehrweg-Logistik“ Austausch zu einem der prägenden Themen der Getränkebranche derzeit: Wie lässt sich eine nachhaltige und effiziente Getränkelogistik realisieren? In Expertengesprächen, und den täglich stattfindenden „Topics to Talk About“ erhielten die Logistiker und Entscheider in der Brau- und Getränkewirtschaft reichlich Diskussionsstoff und Impulse für die wichtigen Entscheidungen zur Supply Chain. Digitalisierung, Technologien beim Leergutmanagement und Wein-Mehrweg sind nur einzelne Beispiele für die Präsentation, so die Messemacher. Andrea Kalrait, Executive Director BrauBeviale, sieht hier noch viel Potenzial:

„In der Getränkeindustrie ist Logistik eine eher unsichtbare Kraft. Und das, obwohl sie alles bewegt – wir bieten die Plattform, damit die Player in intensiver Diskussion die richtigen Lösungen auf den Weg bringen.“

Doch auch das große Ganze ist aus Sicht von Kalrait stets aufs Neue ein Grund, sich vor Ort zu informieren:

„Die Getränkeindustrie ist dynamisch und vielfältig, sie steht ständig vor neuen Herausforderungen und Chancen. Als die internationale Fachmesse der Getränkebranche sehe ich es als unsere Aufgabe, diese aktuellen Themen in Kooperation mit namhaften Partnern für alle vorausschauend und mit einem Mehrwert zu thematisieren.“

In den neun Messehallen der Leistungsschau werden nach Angaben der Veranstalter 950 Aussteller aus 42 Ländern erwartet. Für das Rahmenprogramm sind neben der LOGISTIK LOUNGE noch sieben weitere Schwerpunkte geplant – unter anderem das Young Talents Camp, die Craft Drinks Area und die Sonderschau Traubenverarbeitung und Kellerwirtschaft.

Die BrauBeviale findet nach vierjähriger coronabedingter Zwangspause 2023 erstmals wieder in Präsenz statt.