BME-Symposium: Anna Spinelli ist CPO of the Year

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) verlieh in diesem Jahr erstmals vier Business Awards – drei gingen an Unternehmen, einer zeichnete eine Persönlichkeit aus.

Anna Spinelli (links) wurde als CPO of the Year ausgezeichnet. BME-Hauptgeschäftsführerin Dr. Helena Melikov übergab den Preis. (Bild: Therese Meitinger)
Anna Spinelli (links) wurde als CPO of the Year ausgezeichnet. BME-Hauptgeschäftsführerin Dr. Helena Melikov übergab den Preis. (Bild: Therese Meitinger)
Therese Meitinger

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat am 12. Oktober auf dem 57. BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin Anna Spinelli, CPO Deutsche Post DHL Group, mit dem Business Award „CPO/CSCO of the Year“ ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen erhielten bei dieser Gelegenheit: ME Mobil Elektronik GmbH (Procurement Excellence Award – KMU), Dräxlmaier Group (Procurement Excellence Award – Großunternehmen) sowie Robert Bosch GmbH (Sustainable Supply Award).

Siegerkonzept Procurement Excellence Award (KMU)

Das Familienunternehmen ME Mobil Elektronik aus Langenbrettach erhält den Procurement Excellence Award 2022 für sein innovatives Konzept zur Optimierung der Beschaffungsprozesse. ME ist nach eigenen Angaben Know-how-Vorreiter und Weltmarktführer für elektronische Lenksysteme in mobilen Maschinen, Nutz- und Spezialfahrzeugen. Der Einkauf hat ein Tool für die Prozessdigitalisierung eingeführt, dass sich an den Bedarf der ME-Einkäufer anpasst und nicht vorgibt, welche Prozesse abgebildet werden können und welche nicht. So konnten relevante strategische Einkaufsprozesse innerhalb weniger Wochen ohne großen Aufwand digitalisiert werden.

Da sich das Tool an die Bedürfnisse des Einkaufs anpassen lässt, kann dieser auf Herausforderungen wie steigenden Rohstoffpreise und Nachhaltigkeitsanforderungen schnell und regelkonform reagieren. Durch die nutzerfreundliche Handhabung ist die Einarbeitung neuer Mitarbeiter einfach und sorgt dafür, dass Hürden für Quereinsteiger in den Einkauf sehr niedrig werden.

Siegerkonzept Procurement Excellence Award (Großunternehmen)

Der in Vilsbiburg, Bayern, ansässige Automobilzulieferer Dräxlmaier Group erhält den Award für ein innovatives Konzept zur Verbesserung der Kunden-Lieferantenbeziehungen. Der Dräxlmaier-Einkauf managt 9.000 Lieferanten in 68 Ländern und verantwortet ein Einkaufsvolumen von jährlich 2,8 Milliarden Euro. Zur Verbesserung der Verhandlungsleistungen, Stärkung langfristiger Lieferantenbeziehungen und der Realisierung der strategischen Ziele des Einkaufs, wurde das „House of Negotiation Excellence“ gegründet, mit dem eine signifikante Verbesserung aller A-Verhandlungen erreicht werden sollte.

Den Kern der Initiative bildet das so genannte A-Team. Dieses besteht aus ausgewählten Mitarbeitern, die zu Einkäufer-Coaches ausgebildet werden. Diese Coaches begleiten und schulen die Einkäufer im Hinblick auf A-Verhandlungen. Der Vorteil ist, dass durch die einheitliche Vorgehensweise eine stringente Umsetzung der unternehmensweit festgelegten Prozessschritte und ein Wissenstransfer zur Verhandlungsführung gewährleistet ist. Schwachstellen werden aufgedeckt und können behoben werden. Nach Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse, die hohe Savings und einen positiven ROI bescheinigte, wurde eine globale Implementierung der Initiative beschlossen. 

Siegerkonzept Sustainable Supply Award 

Die Robert Bosch GmbH erhält den Preis für ein innovatives Konzept zur messbaren Optimierung der Nachhaltigkeit im Beschaffungsprozess. Die Bosch-Gruppe beschäftigt weltweit rund 9.000 Mitarbeitende im Einkauf und zirka 21.000 Mitarbeitende in der Logistik (Stand 2021), deren Tätigkeitsbereich den gesamten Produktlebenszyklus umfasst. Die Zentralabteilung Supply Chain Management ist für die Steuerung und die funktionale Exzellenz sowohl im Einkauf als auch in der Logistik verantwortlich.

Die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie erfolgte mit einem flexiblen und bereichsübergreifenden Ansatz, der eine Fehlerkultur zulässt und es ermöglicht, Veränderungen in einer komplexen Organisation schnell umzusetzen. Als Schwerpunktthemen wurden Menschenrechte/soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR) und Klimaschutz/CO2-Reduktion identifiziert. Um die Lieferanten ins Boot zu holen, werden webbasierte Schulungen angeboten. Außerdem ist Nachhaltigkeit ein Top-Thema auf allen Lieferantenveranstaltungen.

Trotz vieler Herausforderungen (Pandemieeinschränkungen, massiven Lieferengpässen Ukraine-Krieg) ist es der Bosch-Einkaufsorganisation gelungen, substanzielle Fortschritte zu erzielen. Alle Aktivitäten wurden zusätzlich zum regulären Tagesgeschäft durchgeführt. Das Konzept ist innerhalb der Organisation bekannt und akzeptiert. 2022 wurde es bereits auf andere Themen wie z.B. Cybersicherheit ausgeweitet.

Anna Spinelli ist CPO of the Year 2022

Den Business Award „CPO of The Year 2022“ erhielt Anna Spinelli, CPO Deutsche Post DHL Group. Die gebürtige Italienerin leitet seit Juni 2020 die Beschaffungsorganisation des Unternehmens und hat seitdem eine umfangreiche Transformation und Re-Positionierung des Einkaufs im Konzern Deutsche Post DHL in die Wege geleitet. In ihrer Funktion als CPO hat Anna Spinelli unter anderem die Entwicklung des Konzerneinkaufs hin zu einem strategisch positionierten Kompetenzzentrum angestoßen. Die damit verbundene erfolgreiche Umsetzung von Projekten hat den Einfluss des Procurements im Konzern erheblich gesteigert und besitzt Vorbildcharakter für andere Unternehmen.

Dr. Helena Melnikov, BME-Hauptgeschäftsführerin, übergab die vier Awards.

„Die Sieger-Konzepte der BME Business Awards zeigen, wie groß und vielfältig die Bandbreite innovativer Leistungen im Bereich Beschaffung sein kann. Ich freue mich auch ganz besonders, dass der BME Anna Spinelli als Persönlichkeit auszeichnen darf, die für zukunftsgerichteten und nachhaltigen Einkauf steht“, so Melnikov.

BME Business Awards

Mit den Business Awards würdigt der BME die vielfältigen exzellenten Best-Practice-Projekte in den Bereichen Einkauf, SCM und Logistik. Dabei werden Großunternehmen und KMU separat betrachtet. Ein weiterer Preis zeichnet die beste Nachhaltigkeitsleistung in der Lieferkette aus. Außerdem kürt der BME jährlich einen CPO oder CSCO of the Year. Einsendeschluss für die nächste Ausschreibung ist der 30. Juni 2023.

Printer Friendly, PDF & Email