BME Science Awards: Risikomanagement im Fokus

Die Dissertation „Risk and Disruption Management in Buyer-Supplier Relationships“ von Dr. Davide Burkhart (Universität Mannheim) erhielt einen von zwei BME Science Awards.

Wurden in Mannheim ausgezeichnet: Jasmin Matejat (Julius-Maximilians-Universität Würzburg) und Dr. Davide Burkhart (Universität Mannheim). (Bild: BME)
Wurden in Mannheim ausgezeichnet: Jasmin Matejat (Julius-Maximilians-Universität Würzburg) und Dr. Davide Burkhart (Universität Mannheim). (Bild: BME)
Therese Meitinger

Im Rahmen des 17. Wissenschaftlichen Symposium „Supply Management“, das am 4. und 5. März an der Universität Mannheim stattfand, hat der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) die Sieger der Förderpreise für den wissenschaftlichen Nachwuchs bekanntgegeben. Mit den BME Science Awards würdigt der Verband wissenschaftliche Leistungen in den Themenfeldern Einkauf, Logistik und Supply Chain, so eine Pressemitteilung vom 6. März.

 BME Science Award (Dissertation) 

Der Gewinner des Science Award 2024 in der Kategorie „Dissertation“ ist Dr. Davide Burkhart, Universität Mannheim. Die Dissertation „Risk and Disruption Management in Buyer-Supplier Relationships“ thematisiert Risikomanagement in Käufer-Lieferanten-Beziehungen und untersucht insbesondere das Management von Transparenz, Implikationen höherer Gewalt und die Wechselbeziehung zwischen Performance und Supply Chain Disruptions. 

 Die Jury würdigte außerdem Dr. Vincent Delke, University of Twente, und Dr. Chiara Freiechel, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, für das Erreichen des Vortragfinales im Wettbewerb. 

BME Science Award (Master) 

In der Kategorie „Master Universität“ konnte sich Jasmin Matejat, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, mit dem Thema „A concept for evaluating the criticality of raw materials in purchasing and supply chain management“ durchsetzen. 

Beim 17. Wissenschaftlichen Symposium „Supply Management“ des BME trafen sich an Universität Mannheim Studierende, Absolventen, Wissenschaftler und Praktiker zum fachlichen Austausch. Die Vorträge der Veranstaltung werden nach BME-Angaben in einem Tagungsband veröffentlicht, der im Sommer 2024 erscheinen soll.