Werbung
Werbung
Werbung

BME-Innovationspreis 2016: Bosch und HEW-Kabel nominiert

Sieger wird auf BME-Symposium im November in Berlin präsentiert.
Der BME-Innovationspreis wird auch 2016 wieder vergeben. Bosch und HEW-Kabel haben es mit ihren Konzepten ins Finale geschafft. (Foto: BME)
Der BME-Innovationspreis wird auch 2016 wieder vergeben. Bosch und HEW-Kabel haben es mit ihren Konzepten ins Finale geschafft. (Foto: BME)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

HEW-Kabel und Bosch sind für den „BME-Innovationspreis 2016“ nominiert. Dies teilte der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) am 14. September in Frankfurt am Main gegenüber der Presse mit. Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung konnten ihre Beschaffungskonzepte beim BME einreichen.

Aus dem Bewerberkreis nominierte die Jury die überzeugendsten Konzepte für die Finalrunde. Zwei Unternehmen präsentierten schließlich am 13. September 2016 vor den Juroren. Der Gewinner wird auf dem „51. BME-Symposium Einkauf und Logistik“ vorgestellt, das vom 9. bis 11. November in Berlin im Hotel InterContinental stattfindet.

BME-Innovationspreis 2016 Nominierte Unternehmen (alphabetisch gelistet):

• HEW-KABEL GmbH, Wipperfürth
„Konsequente Ausrichtung des Einkaufs an den Unternehmenszielen“

• Robert Bosch GmbH, Stuttgart
„i-Buy – Moving towards Excellence: Umfassende Neuausrichtung des indirekten Einkaufs“

Die Konzepte der teilnehmenden Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen müssen sich als nachweislich erfolgreich für das Unternehmen und nützlich für Marktpartner ausgewirkt haben. Kriterien der Jury sind unter anderem Change Management“, „Effizienzsteigerung“ und „Innovationsgrad“. Preisträger 2015 war die Airbus Group.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung