Werbung
Werbung
Werbung

Blockchain: Dezentrale Transportlogistik-Plattform soll entstehen

Chainstep GmbH informierte auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress über „Cobility“.
Auf die Blockchain-Technologie stützt sich auch die neue, dezentrale Plattform Cobility. (Foto: sashkin/Fotolia)
Auf die Blockchain-Technologie stützt sich auch die neue, dezentrale Plattform Cobility. (Foto: sashkin/Fotolia)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Mit „Cobility“ möchten er und seine Mitstreiter das „dezentrale Netzwerk“ für die Logistik bauen. Dies machte Frank Bolten, Managing Partner bei der Hamburger Chainstep GmbH, am 18. Oktober auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin deutlich. In der Vortragssequenz „Blockchain“ stellte Bolten die Frage, wie Unternehmen die Vorteile der Digitalisierung nutzen könnten, ohne von Plattform-Betreibern abhängig zu sein. Die Antwort hatte er auch gleich parat: durch Cobility als dezentrale Plattform für die Transportlogistik.

Nutzer am Steuer

Mittels Blockchain-Technologie seien sowohl die Daten als auch die Governance dezentral organisiert, so der Experte. Für die Geschäftsprozesse bedeutet dies Bolten zufolge: sicherer Datenaustausch, Gewährleistung für die Echtheit von Daten sowie Prozess-Automatisierung. Und hinsichtlich Regelung und Steuerung der Plattform säßen, anders als bei zentral organisierten Plattformen, die Nutzer am Steuer.

Die fokussierten Use-Case-Bereiche für Cobility sind: Kapazitäten-Management (Ladungsträger, Lagerflächen, weitere Ressourcen), Dokumenten-Management (unter anderem Frachtpapiere, Zertifikate), kommerzielle Prozesse sowie Tracking und Tracing.

Partner gesucht

Um Cobility zu etablieren warb Bolten auf dem Kongress um Partner aus der Transportlogistik, „die Know-how, Budgets und Manpower“ zur Verfügung stellen. Der Kickoff ist für den 28. November im Digital Logistics Hub Hamburg in der Speicherstadt geplant. Erste Anwendungen sollen im zweiten Quartal 2019 live gehen.

Der 35. Deutsche Logistik-Kongress, der vom 17. bis 19. Oktober in Berlin von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) veranstaltet wurde, stand unter dem Motto „Digitales trifft Reales“. Die BVL verzeichnete 3.539 Teilnehmer. Der 36. Deutsche Logistik-Kongress findet vom 23. bis 25. Oktober 2019 erneut in Berlin statt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung