Werbung
Werbung
Werbung

Blick auf Innovationen

Retouren und Logistik-IT standen im Mittelpunkt des Rostocker Logistik Forums.
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl

Das 13. Rostocker Logistik Forum beschäftigte sich am 12. und 13. Juni unter anderem mit dem Leitthema „Innovationen in der Logistik“. Am ersten Tag der Veranstaltung, die von Prof. Nina Vojdani von der Uni Rostock organisiert wird, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH, einen Hersteller maritimer Kräne, zu informieren. Auf dem Gelände des Unternehmens werden Schwerlastkräne mit einer maximalen Traglast von bis zu 3.000 Tonnen für den Offshore-Bereich produziert.

Am zweiten Tag berichteten Referenten über Logistikbeispiele aus der Praxis. Neben neuen Lösungen in den Bereichen Retourenmanagement, Sourcing und Logistik-IT standen die Themen Mittelstand und Mensch im Fokus der Veranstaltung. So widmete sich Dr. Christoph Beumer, geschäftsführender Gesellschafter der Beumer Group, dem Thema Globalisierungsstrategien eines Mittelständlers. Er betonte, dass im Rahmen der Globalisierung die Stärken anderer Kulturräume erkannt und genutzt werden sollten. Gerhard Kamlage, Chef der Teutoburger Ölmühle, führte in seinem Vortrag die Konzentrationsprozesse im deutschen Einzelhandel aus und analysierte die Folgen dieser Entwicklung. Er stellte die Notwendigkeit von Kooperationen zwischen Herstellern heraus. Nur so sei es möglich, dass Frachten konsolidiert werden können, betonte Kamlage.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung