Redaktion (allg.)
Der Handelsverband Deutschland (HDE) warnt vor Engpässen beim Wechselgeld. HDE-Präsident Josef Sanktjohanser sagte in der „Bild“: „Viele Händler werden von ihrer Hausbank kein Münzgeld mehr bekommen, weil immer mehr Filialen diesen Service einstellen.“ Grund sind Umstellungen bei der Münzgeldversorgung durch die Bundesbank. Das Institut setzt bei der Versorgung der Banken in Zukunft auf Norm-Container, die größer als die Vorgänger sind. Kreditinstitute oder Geldtransportunternehmen mit geringerem Geldbedarf müssen deshalb höhere Gebühren zahlen. Der Handelsverband rechnet im Extremfall mit einer Verteuerung der Bargeldbeschaffung um bis zu 300 Prozent. Quellenhinweis Bilder (tlw.): Pixelio
Printer Friendly, PDF & Email