Bestandsverwaltung: Prévoté steigert seine Produktivität mit Zetes

Durch die Einführung von „ZetesMedea Full Pallet Inventory“ (FPI) konnte das Unternehmen automatisierte, straffere Prozesse in der Bestandsverwaltung etablieren.

Der Logistikdienstleister Prévoté nutzt eine Lösung von Zetes, um sein Bestandsmanagement zu verbessern. (Foto: Prévoté )
Der Logistikdienstleister Prévoté nutzt eine Lösung von Zetes, um sein Bestandsmanagement zu verbessern. (Foto: Prévoté )
Sandra Lehmann

Die Bestandsverwaltung steht häufig vor großen Herausforderungen wie Arbeitskräftemangel, Fehlerrisiken und längeren Verweilzeiten der Bestände im Lager. Der Logistik- und Transportdienstleister Prévoté wollte seine die Prozesse schneller, effizienter und weniger fehleranfällig gestalten. Das Unternehmen wandte sich an Zetes als Spezialist für Lösungen zur Supply-Chain-Optimierung. Gewünscht war eine Lösung auf der Basis der Machine Vision Technologie. Mit der Einführung von „ZetesMedea Full Pallet Inventory“ (FPI) setzt das Unternehmen nun auf automatisierte, straffere Prozesse in der Bestandsverwaltung. Das teilt Zetes in einer Pressemeldung mit.

Die Integration dieser Technologie sei Teil einer breiteren Strategie zur Modernisierung aller Aspekte der Logistikprozesse von Prévoté. In jede Phase des Prozesses wurde nahtlos die Barcode-Identifizierung integriert – vom Wareneingang über die Auftragsvorbereitung bis hin zu den Lagerprozessen. Die präzise Identifizierung ermögliche die genaue Rückverfolgbarkeit der Paletten und somit die Transparenz der Bestände für alle SKUs.

Das FPI-System umfasst laut Anbieter eine ImageID-Station von Zetes. Diese ist mit Kameras für Aufnahmen von allen Seiten und die sofortige Bilderfassung von 1D/2D Barcodes ausgestattet. Die Lösung identifiziere korrekt alle Codes und jeweiligen Standorte von Paletten und ermögliche dadurch eine vollständig automatisierte Lagerverwaltung. Das System wird auf einem Gabelstapler installiert und navigiert durch die einzelnen Gänge. Somit bietet es eine mobile Lösung für die Lager- und Bestandsverwaltung. Der magnetische Sockel sorge für mehr Stabilität. Sensoren und Radartechnik zur Erkennung von Hindernissen gewährleisten die Sicherheit der Bediener.

Das Unternehmen habe sich zum Ziel gesetzt, die Erwartungen der Kunden bestmöglich zu erfüllen und nach Möglichkeit zu übertreffen. Seit der Installation dieser automatisierten Lösung für die Bestandsverwaltung könne Prévoté jederzeit aktuelle Bestandsdaten aus der Datenbank und dem Bild-Datenbank abrufen. Dies ermöglicht es dem Unternehmen auch, Auditanfragen zeitnah und ohne großen Zeitaufwand zu beantworten. So trägt die Lösung ebenso dazu bei, das Vertrauen der Geschäftspartner zu stärken. Laurent Ricaux, Logistics Director bei Prévoté, äußert sich zufrieden mit den Ergebnissen der Zetes-Lösung in seinem Unternehmen:

„Mit der Lösung von Zetes haben wir hervorragende Ergebnisse erzielt. Wir verzeichnen eine Produktivitätssteigerung von 100 auf über 600 Paletten pro Stunde bei der Bestandszählung. Dieser bedeutende technologische Fortschritt hat nicht nur die Effizienz unserer Abläufe verbessert, sondern hilft uns auch, unsere Marktposition als innovativer, zuverlässiger Logistikdienstleister zu stärken.“