Werbung
Werbung
Werbung

Beschaffung: Puma honoriert Sozial- und Umweltstandards

Puma und IFC führen Finanzierungsprogramm für Zulieferer ein.
Puma-Zentrale im fränkischen Herzogenaurach. (Foto: Ralf Roedel/ Puma)
Puma-Zentrale im fränkischen Herzogenaurach. (Foto: Ralf Roedel/ Puma)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Das Herzogenauracher Sportartikelunternehmen Puma und die Internationale Finanz-Corporation (IFC), eine Tochter der Weltbankgruppe, arbeiten zusammen, um für Puma-Zulieferer in Schwellenländern den Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten zu erleichtern. Das Programm, das die IFC den Angaben zufolge erstmals gemeinsam mit einem europäischen Unternehmen anbietet, soll einen finanziellen Anreiz für Lieferanten schaffen, um ihre ökologischen, arbeitsschutzrechtlichen und sozialen Standards zu verbessern. Zunächst werde das Programm in Bangladesch, Kambodscha, China, Indonesien, Pakistan und Vietnam angeboten, teilte Puma Mitte April in Herzogenaurach mit.

Finanzierungskosten für Zulieferer senken

Im Rahmen des Programms stellt die IFC nach einem Preisstaffelungssystem kurzfristig Betriebskapital bereit, um Finanzierungskosten für diejenigen Zulieferer zu senken, die in Pumas Fabrikbewertungen für Umwelt- und Sozialstandards gut abschneiden. Die Bewertung ergibt sich, wie Puma meldete, aus regelmäßigen Fabrik-Auditierungen von Puma, in denen das Unternehmen die Einhaltung seiner sozialen und ökologischen Standards prüft.

„Mit diesem Finanzierungsprogramm vertiefen unsere Zulieferer ihre Geschäftsbeziehung mit uns und profitieren von Pumas guter Reputation und solider Bonität“, sagte Lars Sørensen, Pumas Chief Operating Officer. „Damit ist es das erste Programm in unserem Unternehmen, das die positive Bewertung eines Zulieferers im Rahmen von Pumas Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm mit einem finanziellen Anreiz verknüpft.“

Ball Planet nimmt teil

Ball Planet, ein chinesischer Zulieferer von Fußbällen mit Fabriken in China, ist laut Pressemitteilung der erste Zulieferer, der sich dem Programm anschließt. Ball Planet ist seit 2010 Zulieferer von Puma.

Puma und die IFC haben ihre gemeinsame Initiative in Kooperation mit GT Nexus eingeführt, einem cloudbasierten Netzwerk, das als Plattform für den weltweiten Handel und das Management von Beschaffungsketten fungiert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung