Benuta: E-Commerce-Unternehmen eröffnet Europas größtes Logistikzentrum für Teppiche in Dormagen

Die Logistik-Tochter BA Logistics kann nun über 30 Laderampen bis zu 20.000 Pakete pro Tag in 27 europäische Länder verschicken. Die Lagerkapazität des Zentrums in Dormagen liegt bei rund 1,5 Millionen Teppichen.

Eröffnung des neuen Logistikzentrums von Benuta. V.l.: Eric Lierenfeld, Bürgermeister von Dormagen, Ali Bagheri, CEO von BA Logistics, Monika Adler, Gründerin und Geschäftsführerin von Benuta, und Karim Haschemi, Geschäftsführer von BA Logistics. (Bild: Benuta)
Eröffnung des neuen Logistikzentrums von Benuta. V.l.: Eric Lierenfeld, Bürgermeister von Dormagen, Ali Bagheri, CEO von BA Logistics, Monika Adler, Gründerin und Geschäftsführerin von Benuta, und Karim Haschemi, Geschäftsführer von BA Logistics. (Bild: Benuta)
Gunnar Knüpffer

Mit 34.000 Quadratmetern Fläche ist in Dormagen am 16. Mai laut einer Mitteilung von Benuta Europas größtes Logistikzentrum für Teppiche eröffnet worden. Die BA Logistics GmbH, Spezialist für Logistikdienstleistungen für Teppiche und Tochterunternehmen des Teppichspezialisten und E-Commerce Unternehmens Benuta, reagiere damit auf das eigene Unternehmenswachstum sowie den wachsenden Bedarf an effizienter und zuverlässiger Teppichlogistik in Europa. Mit seiner automatisierten Logistiktechnologie ist BA Logistics der Mitteilung zufolge in der Lage, bis zu 20.000 Pakete pro Tag in 27 europäische Länder zu versenden.

Gemeinsam mit Dormagens Bürgermeister Eric Lierenfeld und zahlreichen weiteren geladenen Gästen wurde das erweiterte Logistikzentrum der BA Logistics GmbH feierlich in Betrieb genommen. Benuta, ein großer europäischer Online-Händler für Teppiche in Europa sowie Muttergesellschaft der BA Logistics GmbH, hatte das ehemalige Michelin-Auslieferungslager in Dormagen 2018 übernommen. Da die Kapazitäten dort inzwischen zu klein wurden, erfolgte nun eine Erweiterung um 12.000 Quadratmeter.

Nötig wurde die räumliche Vergrößerung durch das fortwährende starke Wachstum der Benuta GmbH. Für das Geschäftsjahr 2023/24 erwartet das Unternehmen einen Umsatzzuwachs von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Als 100-prozentiges Tochterunternehmen und Fulfilment-Dienstleister von Benuta profitiert BA Logistics direkt von dieser Entwicklung. BA Logistics verschickt heute über 30 Laderampen bis zu 20.000 Pakete pro Tag in 27 europäische Länder. Die Lagerkapazität liegt bei rund 1,5 Millionen Teppichen. Das Fulfillment erfolgt über ein vollautomatisiertes High-Tech-Sorting-System.

„Die Erweiterung unseres Logistikzentrums markiert einen Meilenstein für die weitere Entwicklung der BA Logistics und Benuta GmbH“, sagte Ali Bagheri, Gründer und CEO von BA Logistics.

Auf Teppiche spezialisierte Fulfilment- und Logistikdienstleistungen, die unterschiedlichste Teppichformate handhaben können, habe es bisher in Europa nicht gegeben. Selbst Amazon könne nur bestimmte Teppichgrößen versenden.

„Die bei uns umgesetzten Technologien und Prozesse sind in Europa einmalig und unterstreichen unser Engagement für herausragende und innovative Lösungen im Bereich des Onlinehandels", meinte Bagheri.

Sie seien stolz, mit dieser Erweiterung ihr weiteres Wachstum und Marktpotenzial sicherzustellen beziehungsweise auszuschöpfen.

Auf dem Dach der Lagerhalle wurde eine 4.000 Quadratmeter große Fotovoltaik-Anlage aus 2.384 PV-Modulen installiert, die eine jährliche Energieleistung von 999 Kilowatt Peak aufbringt. Zudem kommen 17 Wärmepumpen zur Beheizung und Kühlung zum Einsatz. Mit der erweiterten Fläche wächst für das Unternehmen auch der Bedarf an Arbeitskräften. „Aktuell beschäftigen wir 70 Personen bei BA Logistics“, erklärte Karim Haschemi, Geschäftsführer der BA Logistics GmbH. „Langfristig werden wir mit der Erweiterung die Zahl unserer Mitarbeiter auf 100 Beschäftigte erhöhen.“