Bargeldlogistik: Brink’s verkauft deutschen Wertdienste-Bereich

Übernahme durch Prosegur vertraglich besiegelt.
Matthias Pieringer

Brink’s veräußert seinen deutschen Geschäftsbereich Geld- und Wertdienste an Prosegur. Dies gaben die beiden Sicherheitsdienstleister am 20. Februar bekannt.

Der Geschäftsbereich Geld- und Wertdienste von Brink’s in Deutschland umfasst unter anderem Werttransporte in gepanzerten Fahrzeugen, Geldautomaten-Dienstleistungen und Lösungen für den Handel. Das Bundeskartellamt muss der Transaktion noch zustimmen. Zum Kaufpreis und den weiteren Details des Geschäfts machten die Parteien keine Angaben. Bis zur Freigabe durch die Kartellbehörde, die den Angaben zufolge voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 erfolgen soll, wird der Geschäftsbereich Geld- und Wertdienste weiter unter dem Dach von Brink’s tätig sein.

Nach einer strategischen Überprüfung des Europa-Geschäfts habe sich Brink’s entschieden, die künftigen Aktivitäten im deutschen Markt auf die Geschäftsfelder Global Services (weltweite Logistikdienstleistungen und Risikomanagement), Pan European Transport Services sowie Sicherheitsdienstleistungen (Sicherheitslösungen für Unternehmen, Häfen und Flughäfen) zu konzentrieren, hieß es. Die Mehrheit der Arbeitsplätze soll laut Brink‘s durch den Übergang an Prosegur erhalten bleiben. Für die Mitarbeiter, deren Arbeitsplätze nicht erhalten bleiben, seien ein Sozialplan, ein Interessenausgleich sowie eine zu gründende Transfergesellschaft verabschiedet worden.

Printer Friendly, PDF & Email