Autonome mobile Roboter: Einzelhändler Radial Europe ordert 299 Transportroboter bei Dematic

Der Omnichannel-Einzelhändler Radial Europe, Mitglied der Bpost Group, will mit AMR von Dematic das Lager seines Logistikzentrums im niederländischen Groningen automatisieren. Dies ist der größte Auftrag für AMR von Dematic in der Region EMEA.

Bernard Biolchini, Executive Vice President EMEA bei Dematic, berichtete auf der Pressekonferenz auf der LogiMAT, dass Dematic 299 AMR an Radial Europe liefert. (Bild: Gunnar Knüpffer)
Bernard Biolchini, Executive Vice President EMEA bei Dematic, berichtete auf der Pressekonferenz auf der LogiMAT, dass Dematic 299 AMR an Radial Europe liefert. (Bild: Gunnar Knüpffer)
Gunnar Knüpffer

Dematic hat seinen bisher größten Auftrag für autonome mobile Roboter (AMR) in der EMEA-Region erhalten: Der Intralogistiker liefert 299 AMR an den Omnichannel- Einzelhändler Radial Europe, Mitglied der Bpost Group, für die Lagerautomatisierung in dessen Logistikzentrum im niederländischen Groningen. Das teilte Dematic auf einer Pressekonferenz auf der Intralogistikmesse LogiMAT am 31. Mai mit. Diese Messe läuft bis 2. Juni in Stuttgart. Die Transportroboter übernehmen bei Radial Europe unter anderem die automatische Paletten- und Behälterbeförderung zu den Übergabeplätzen und den Kommissionierstationen. Zudem installiert Dematic 45 Pick- und Pack-Stationen.

Bei Radial, einem führenden Anbieter von Omnichannel-Commerce- Technologien und -Abläufen sollen die fast 300 AMR für die Bearbeitung von E-Commerce-Bestellungen im Textil-Bereich eingesetzt werden.

„Mit unserer Technologie wird der Automatisierungsgrad einen enormen Schub erfahren, durch den die Prozesse um ein Vielfaches effizienter werden. Das System versetzt Radial in die Lage, Veränderungen im Auftragsvolumen schneller zu antizipieren und flexibel darauf zu reagieren“, sagte Bernard Biolchini, Executive Vice President EMEA bei Dematic.

Das geplante System soll Radial eine schnellere Auftragsabwicklung mit geringerer Fehlerquote ermöglichen. Der E-Commerce-Händler erwartet außerdem eine Steigerung des Servicelevels für seine Kunden. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für den Mai 2023 geplant.

Das Projekt umfasst die Lieferung der Transportroboter, die vom strategischen Partner der Kion Group, Quicktron, geliefert werden, und die Installation von 45 Pick- und Packstationen. Die AMR sind in drei Typen unterteilt: Pallet-moving-AMR transportieren Paletten vom Eingang zum Puffer. Von dort werden sie zu den Umfüllstationen und den Regalen der Kommissionierplätze an den Packstationen befördert. Anschließend läuft derselbe Vorgang umgekehrt ab. Zudem übernehmen Behälterbewegungs-AMR den Transport der Behälter zwischen dem Regallager und den Kommissionierstationen. Dort bewegen Behälterhebeautomaten diese vom Regalplatz zu den Übergabeplätzen am Boden des Regals. Insgesamt verfügt die Regalanlage über eine Kapazität von rund 65.000 Behältern für die Endkundenware.

Sensoren und Kameras der AMR erkennen Hindernisse und können die Route entsprechend umleiten. Zudem verfügt die Dematic-Lösung über eine Steuerung und Software, die es AMR ermöglichen, einfache und schnelle Anpassungen während des Betriebs vorzunehmen.

Francis De Backer, Managing Director, Benelux and Nordics, EMEA, ergänzt: „Unsere AMR-Lösungen können somit als eigenständige Systeme oder im Zusammenspiel mit anderen Materialflusssystemen eingesetzt werden. Dazu arbeiten sie mit hochentwickelten Software- Algorithmen und sind somit in der Lage, Aufträge selbständig zu erstellen und effiziente Routen festzulegen.“

Darüber hinaus sei das System vergleichsweise einfach zu implementieren und in verschiedenen Umgebungen einsetzbar.

Printer Friendly, PDF & Email