Autonome Logistiksysteme: Arnold NextG, Embotech und Terberg bilden Entwicklungs-Allianz

Das erste Projekt, ein autonomer Terminal-Traktor, soll noch im Spätsommer 2023 erste Testeinsätze absolvieren.

Mit der gemeinsamen Entwicklung autonomer Logistikanwendungen wollen Embotech, Arnold NextG und Terberg Spezialfahrzeuge die Zukunft der Logistikbranche mitgestalten. (Symbolbild; Foto: ronstik/AdobeStock)
Mit der gemeinsamen Entwicklung autonomer Logistikanwendungen wollen Embotech, Arnold NextG und Terberg Spezialfahrzeuge die Zukunft der Logistikbranche mitgestalten. (Symbolbild; Foto: ronstik/AdobeStock)
Matthias Pieringer

Embotech, Anbieter für autonome Fahrsysteme, Arnold NextG, Technologieentwickler für mehrfach redundante Drive-by-Wire-Systeme und Terberg Spezialfahrzeuge bilden eine Allianz zur Entwicklung autonomer Fahrzeuge für den Einsatz auf Logistikhöfen, in Häfen sowie sonstigem Privatgelände mit Mischverkehr. Dies teilten die Unternehmen unlängst mit.

Das erste autonome Fahrzeug basiere auf dem „Terberg YT193“-Terminal-Traktor und befinde sich in der Umrüstung. Der YT193 werde mit einem mehrfach redundanten Drive-by-Wire-System und einem vollautonomen Fahrzeug-Kit ausgestattet. Diese Technologie erhöhe die Einsatzfähigkeiten des Fahrzeugs signifikant und ermögliche autonome Anwendungen im Mischverkehr, hieß es.

Multifunktionale Fahrzeugplattform

Die YT-Serie wurde als multifunktionale Plattform konzipiert, um verschiedene Antriebsoptionen von Diesel, über Elektro bis hin zu Wasserstoff anbieten zu können. „Terberg Spezialfahrzeuge wird mit seiner umfangreichen Branchenerfahrung den Integrationsprozess des vollautonomen Fahrzeug-Kits begleiten. Unser Team kümmert sich um die Verkabelung und Installation des vollautonomen Fahrzeug-Kits, um sicherzustellen, dass alle Komponenten harmonisch zusammenarbeiten", sagte Arno Ortlieb, Geschäftsführer von Terberg.

Das vollautonome Fahrzeug soll noch im Spätsommer erste Testeinsätze durchführen und bis Ende 2023 seine Leistungsfähigkeit im Kundeneinsatz unter Beweis stellen.

Mit der gemeinsamen Entwicklung autonomer Logistikanwendungen wollen Embotech, Arnold NextG und Terberg Spezialfahrzeuge die Zukunft der Logistikbranche mitgestalten. Die drei Unternehmen möchten damit ein Zeichen für ihr gemeinsames Bestreben setzen, durch innovative autonome Fahrzeuglösungen Effizienz, Produktivität und Sicherheit auf Privatgelände wie Betriebs- und Werkhöfen signifikant zu steigern.