Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Automotive: Neubau in China

BMW Brilliance Automotive plant regionales Verteilzentrum in der Provinz Hebei.
Redaktion (allg.)

Im Norden Chinas plant BMW Brilliance Automotive, ein Joint Venture der Münchener BMW AG und des chinesischen Automobilherstellers Brilliance China Automotive Holdings Limited für die Produktion, Distribution und den Verkauf von BMW-Fahrzeugen in China, ein neues Logistikzentrum.

Ab dem 33.300 m² großen Neubau in der Provinz Hebei, zu der die Metropolen Peking und Tianjin gehören, wollen die Partner künftig die gesamte Region mit Fertigungskomponenten versorgen. Das Bauvorhaben steuert der australische Immobilienentwickler Goodman, Sydney.

Das neue Verteilzentrum in der nationalen Entwicklungszone der Stadt Yanjiao ist Teil eines Großprojektes mit dem Namen „Goodman Citylink“. Neben dem regionalen Verteilzentrum für BMW umfasst das Gesamtprojekt ein 26.500 m² großes Logistikzentrum für ein internationales Handelsunternehmen sowie vier weitere Einheiten, die sich derzeit im Bau befinden.

Zur Fertigstellung im Juli 2014 soll Goodman Citylink eine Hallenfläche von 130.000 m² umfassen. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 90 Mio. US-Dollar.

Neben dem Projekt in China verantwortet Goodman auch den Bau des 145.000 m² großen Logistikparks des Automobilherstellers in Leipzig, der kurz vor der Fertigstellung steht. Dieser soll künftig die weltweite BMW-Logistik abwickeln und die Produktion des nahe gelegenen Werkes versorgen (LOGISTIK HEUTE berichtete).

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email