Automotive: Lkw-Bauer Daimler Truck und Volvo planen Software-Kooperation

(dpa) Die Software nimmt im Fahrzeugbau einen immer breiteren Raum ein. Daimler Truck und Volvo setzten auf ein Gemeinschaftsunternehmen bei diesem Thema.

Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein eActros des Lkw- Herstellers Daimler Truck steht bei der Hauptversammlung des Unternehmens in der Carl-Benz Arena. (Foto: Bernd Weißbrod/dpa)
Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein eActros des Lkw- Herstellers Daimler Truck steht bei der Hauptversammlung des Unternehmens in der Carl-Benz Arena. (Foto: Bernd Weißbrod/dpa)
Therese Meitinger

Die Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck und Volvo planen ein Gemeinschaftsunternehmen, um eine gemeinsame Softwareplattform und ein Betriebssystem für schwere Lastwagen zu entwickeln, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Ziel sei es, das neue Unternehmen zu einem führenden Entwickler von standardisierter Hard- und Software zu machen, wie die Hersteller am Freitag gemeinsam mitteilten.

Der Vorstandschef von Daimler Truck, Martin Daum, sagte, Ziel sei, für die weltweiten Kunden differenzierende digitale Fahrzeugfeatures deutlich schneller und effizienter zu entwickeln.  Und der Vorstandschef von Volvo, Martin Lundstedt, fügte hinzu, jetzt bündele man die Kräfte, um den Kunden schneller die Vorteile zu bieten, die eine softwaredefinierte Fahrzeugplattform für Lkw bringen werde.  Das neue Gemeinschaftsunternehmen soll seinen Sitz im schwedischen Göteborg haben.

Daimler Truck und Volvo betonten, dass sie weiterhin in allen anderen Geschäftsbereichen Wettbewerber bleiben. Beide Firmen arbeiten bereits bei der Brennstoffzelle im Gemeinschaftsunternehmen Cellcentric zusammen. Sie wollen ein Werk bei Stuttgart bauen und dort alternative Antriebe für schwere Lastwagen entwickeln.