Werbung
Werbung
Werbung

Automotive: Innovationsprojekt des Jahres

„Logistik Optimierungs Zentrum (LOZ)“ für Volkswagen Slovakia geehrt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Auf der 7. Logistik-Konferenz „LOG-IN 2013“, die am 21. März 2013 in Bratislava (Slowakei) stattfand, wurde das neue „Logistik Optimierungs Zentrum (LOZ)“ der Schnellecke Slovakia s.r.o. im slowakischen Lozorno als „Innovationsprojekt 2012“ ausgezeichnet. Das Automotive-Projekt hat der Logistikdienstleister im vergangenen Jahr für den Autobauer Volkswagen Slovakia, beide mit Konzernsitz in Wolfsburg, realisiert.

Die Jury würdigte die außerordentlich schnelle Umsetzung ab der Auftragserteilung seitens Volkswagen (VW)bis zum Beginn des neuen Serienanlaufs im nahe gelegenen Werk Bratislava. Der fristgerechte Produktionsstart sei nur durch die Zusammenarbeit und Verzahnung der beteiligten Firmen, namentlich der tschechische Logistikimmobilienentwickler Point Park Properties, Prag, und die Aberle GmbH, Leingarten, möglich gewesen.

Das neue LOZ verfügt auf rund 25.000 m² über 14.500 Stellplätze für Großladungsträger (GLT), 5.500 Blocklagerplätze sowie 94.000 Kleinladungsträger (KLT). Stündlich werden in dem Automatischen Kleinteilelager (AKL)von Aberle mehr als 600 KLT ein- und ebenso viele ausgelagert. Zwischen dem LOZund der VW-Produktion verkehren getaktete Shuttle-Lkw. Das Werk Bratislava verließen 2012 rund 419.800 Fahrzeuge sowie 268.000 Getriebe.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung