Automobillogistik: Imperial übernimmt Auslandsversorgung von BMW in Leipzig

Aus dem Auslandsversorgungszentrum werden die BMW-Werke in China und Mexiko für die Montage verschiedener Modelle mit Baukomponenten beliefert.

Von links: Maik Romey, Leiter Steuerung Auslandsversorgungszentrum (AVZ) Leipzig, BMW Group; Robert Roch, Site Manager, AVZ Leipzig, Imperial Logistics International; Torsten Schwab, Leiter Versorgungbetriebe Europa 1, BMW Group; Jan Wegmann, Managing Director Automotive, Imperial Logistics International; Sven Erdmann, Leiter Qualität AVZ Leipzig, BMW Group; Andre Biagioli, Senior Manager North Germany Automotive, Imperial Logistics International. (Foto: Imperial)
Von links: Maik Romey, Leiter Steuerung Auslandsversorgungszentrum (AVZ) Leipzig, BMW Group; Robert Roch, Site Manager, AVZ Leipzig, Imperial Logistics International; Torsten Schwab, Leiter Versorgungbetriebe Europa 1, BMW Group; Jan Wegmann, Managing Director Automotive, Imperial Logistics International; Sven Erdmann, Leiter Qualität AVZ Leipzig, BMW Group; Andre Biagioli, Senior Manager North Germany Automotive, Imperial Logistics International. (Foto: Imperial)
Therese Meitinger

Der südafrikanische Logistikdienstleister Imperial, eine Tochter von DP World, hat von BMW den Zuschlag für die Bewirtschaftung des Auslandsversorgungszentrums (AVZ) am Standort Leipzig bekommen. Das berichtet eine Pressemitteilung vom 8. April. Mit der Bewirtschaftung hat Imperial demnach am 1. April dieses Jahres begonnen.

Aus dem AVZ werden dem Logistikdienstleister zufolge die BMW-Werke in China und Mexiko für die Montage verschiedener Modelle mit Baukomponenten beliefert. Verpackt und versendet werden die eingehenden Bauteile und Produktionsmaterialien. Die Palette reicht von Schrauben bis zu kompletten Motoren einschließlich gefährlicher Güter. Pro Tag werden am Standort Leipzig bis zu einhundert 40-Fuß-Container versandfertig gemacht.

Man arbeite seit vielen Jahren für BMW, heißt es vonseiten des Anbieters. Seit 2016 bewirtschafte man das Verteilzentrum und Ersatzteillager der BMW Group im bayerischen Wallersdorf.

Hakan Bicil, CEO Logistics International von Imperial:

„Ich bin begeistert, dass BMW uns nun auch das Auslandsversorgungszentrum in Leipzig anvertraut hat. Wir freuen uns darauf, die Logistik des Unternehmens weiter unterstützen und an die sich verändernden Zukunftsmärkte anpassen zu können."

Imperial ist ein vor allem auf Afrika spezialisierter Anbieter von integrierten Lösungen in den Bereichen Market Access und Logistics. Im Geschäftsbereich Logistics International mit Hauptsitz in Duisburg hat Imperial alle Logistikaktivitäten (einschließlich Contract Logistics und Freight) außerhalb von Afrika zusammengefasst.

Printer Friendly, PDF & Email