Automatisierung: Urban Outfitters beauftragt TGW in den USA

Das neue Distributionszentrum in Kansas City soll das Modeunternehmen bei seinem Wachstumskurs unterstützen.

Das Kernelement der Automatisierung bildet der „FlashPick“ von TGW. (Visualisierung: TGW)
Das Kernelement der Automatisierung bildet der „FlashPick“ von TGW. (Visualisierung: TGW)
Melanie Endres

Urban Outfitters Inc. (URBN) ist ein Lifestyle-Fashion-Retailer, das Portfolio des global agierenden Unternehmens umfasst die Marken Anthropologie, BHLDN, Free People, Terrain, Urban Outfitters, Nuuly sowie eine Food&Beverage-Sparte. Vor Kurzem hat der Fashion-Spezialist TGW mit dem Errichten einer hochautomatisierten Lösung für sein neues Fulfillment Center in Kansas City (USA) beauftragt, das hat der Intralogistiker am 8. Februar vermeldet. Der Go-live ist laut Pressemeldung bereits für 2023 geplant.

„Das Distributionszentrum ist ein Meilenstein und markiert ein neues Level in der Zusammenarbeit von Urban Outfitters und TGW“, betont Chad Zollman, CSO TGW North America. „TGW unterstreicht damit sein Commitment, Partner of Choice für Urban Outfitters in der Intralogistik-Automatisierung zu sein.

Schnell und flexibel

Herzstück der Anlage soll „FlashPick“ sein, eine Lösung für das vollautomatische Split-Case-Picking. Der Single Order-Managementansatz setzt laut TGW-Angaben Maßstäbe in Bezug auf Schnelligkeit und Flexibilität – ebenso wie bei der Kombination von Vertriebskanälen. Das Design des Fulfillment Centers in Kansas City basiere auf der Lösung, die TGW aktuell für Urban Outfitters in Großbritannien errichtet. Es umfasst unter anderem zwei intelligente, vollautomatische Kommissionierroboter Rovolution sowie 46 manuelle Kommissionier-Arbeitsplätze PickCenter One.

Retail- und Online-Bestellungen kombinieren

Im Wareneingang werden die ankommenden Kartons in Behälter umgeladen und eingelagert. Vom Shuttle dort kommen die Bestellungen zu 46 „Goods-to-Person-Arbeitsplätzen“ und anschließend zur Verpackung beziehungsweise in den Versand. Die einzelnen Bereiche der Anlage werden mit „KingDrive“-Fördertechnik verbunden. Die Prozesse werden laut Pressemeldung von der „TGW Warehouse Software“ überwacht, die über eine Schnittstelle an das Manhattan Warehouse Management System des Kunden angebunden ist.

Urban Outfitters und TGW arbeiten bei den Projekten in den USA und Großbritannien eng zusammen, heißt es in der Mitteilung. Egal ob Retail- oder Online-Bestellungen: die operativen Prozesse sind bei beiden Vertriebskanälen dieselben. Das bringt laut TGW eine Reihe von Vorteilen und erleichtert unter anderem das globale Mitarbeitertraining sowie Wartungsprozesse.

„TGW ist ein starker Partner für URBN und hat mit agilem Denken eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt, die es uns ermöglicht, unsere Geschwindigkeit und Effizienz auf die Erfordernisse unseres stark wachsenden globalen Geschäfts auszurichten“, unterstreicht Melinda McClure, Executive Director North American Logistics bei Urban Outfitters Inc. „Das neue Distributionszentrum in Kansas City wird hochautomatisiert sein, auf Robotik setzen und damit die notwendige Kapazität für unser Wachstum schaffen. TGW hat uns geholfen, eine modulare Lösung zu entwickeln, die einfach und zugleich flexibel ist und sich an die zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden anpasst.“

Printer Friendly, PDF & Email