Automatisierung: Dickes Plus für deutsche Roboterhersteller

Wirtschaftszweig Automation erwirtschaftete 2015 12,2 Milliarden Euro.
Die deutschen Roboterhersteller erwirtschafteten 2015 ein Umsatzplus von sieben Prozent. (Grafik: VDMA Robotik + Automation)
Die deutschen Roboterhersteller erwirtschafteten 2015 ein Umsatzplus von sieben Prozent. (Grafik: VDMA Robotik + Automation)
Sandra Lehmann

Die deutschen Robotik- und Automationshersteller haben 2015 einen neuen Umsatzrekord aufgestellt. Gemeinsam erwirtschaftete der Bereich 12,2 Milliarden Euro, was einem Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das gab der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer e.V. (VDMA) vergangene Woche auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main bekannt.

Größter Absatzmarkt ist Deutschland

Demnach ist der Absatz auf dem deutschen Heimatmarkt mit 45 Prozent am größten gewesen, gefolgt von anderen europäischen Ländern mit einem Absatzvolumen von insgesamt 24 Prozent. Der größte ausländische Einzelmarkt lag mit elf Prozent Umsatz in China.

Optimistisch für 2016

Aufgrund des Rekordjahres 2015 und des anhaltenden globalen Robotikbooms blickt der VDMA positiv auf die Entwicklung für das laufende Jahr. Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstandes von VDMA Robotik + Automation sagte: „Der große weltweite Bedarf an Robotik, Industrieller Bildverarbeitung und Integrated Assembly Solutions lässt unsere Branche optimistisch in die Zukunft blicken.“ Für 2016 prognostiziert der Verband einen erneuten Umsatzrekord von 12,5 Prozent.

Printer Friendly, PDF & Email