Werbung
Werbung
Werbung

Auto-ID: Ubimax und Ivii werden strategische Partner

Anbieter von Wearable-Computing-Lösungen und Knapp-Tochter arbeiten zusammen.
Freuen sich über die Partnerschaft ihrer Unternehmen: Jan Junker (links), CCO von Ubimax, und Wolfgang Ferk, Geschäftsführer der Ivii GmbH. (Foto: Ubimax)
Freuen sich über die Partnerschaft ihrer Unternehmen: Jan Junker (links), CCO von Ubimax, und Wolfgang Ferk, Geschäftsführer der Ivii GmbH. (Foto: Ubimax)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Ubimax, Anbieter für Augmented Reality (AR) basierte Wearable-Computing-Lösungen, und die Knapp-Tochter Ivii GmbH, die im Bereich Vision Picking und intelligente Bildverarbeitung tätig ist, haben am 15. Oktober ihre strategische Zusammenarbeit bekanntgegeben. Die internationale Kooperation werde durch die Exklusivlizenz für das Ivii Vision-Picking-Patent gestärkt, „die nun in Verbindung mit Ubimax‘ xPick an direkte und indirekte Ubimax-Kunden lizensiert wird und somit allen Vision-Picking- Kunden von Ivii und Ubimax volle Rechtssicherheit bietet“, hieß es in einer Pressemitteilung.

Vision-Picking-Erfahrung gebündelt

Von der Kooperation versprechen sich die Unternehmen eine noch schnellere und breitere Marktdurchdringung, indem die Vision-Picking-Praxiserfahrung von zusammen mehr als 15 Jahren gebündelt wird.

Bereicherung im Bereich künstliche Intelligenz angestrebt

Im Fokus der neuen Partnerschaft steht den Angaben zufolge aber nicht nur die gemeinsame Vision-Picking-Lösung. Ivii ergänze als Ubimax-Technologiepartner das komplette Ubimax Frontline-Angebot, so die Partner. Basierend auf Algorithmus-gesteuerten Verfahren biete die "ivii.software" Bilderkennungs- und Bildverarbeitungslösungen für die zuverlässige Qualitätskontrolle in industriellen Prozessschritten. Mit der Integration in "Ubimax Frontline" soll die ivii.software das existierende Ubimax Frontline-Angebot vor allem im Bereich künstlicher Intelligenz bereichern. Ab sofort könne die Ivii Bilderkennungs-App mithilfe von Ubimax‘ grafischem "Frontline Creator" flexibel in verschiedene industrielle Prozesse auf Wearable-Computing-Geräten eingefügt werden, teilten die Unternehmen mit.

Die Ivii GmbH, Dobl bei Graz, wurde im April 2016 als 100-prozentige Tochter des Intralogistikunternehmens Knapp AG gegründet. Ubimax mit Standorten in Deutschland, den USA und Mexiko bedient heute mehr als 250 Kunden weltweit.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung