Auszeichnung: Zukunftspreis Logistik für E&K

Jury prämiert Fahrerloses Transportsystem.
Thilo Jörgl

Die E&K-Automation GmbH, Rosengarten, ist mit dem ersten Zukunftspreis Logistik ausgezeichnet worden. Der Spezialist für Fahrerlose Transportsysteme (FTS) überzeugte die Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft mit einem vollautomatischen System für die präzise, fehlertolerante Ein- und Auslagerung von Paletten mit optischem 3D-Sensor. Das System ist bereits bei einer Dortmunder Brauerei im Einsatz und kann an unterschiedliche Anforderungen in der Lagerlogistik angepasst werden. Es besteht aus mehreren Fahrzeugen, die jeweils zwei Paletten gleichzeitig transportieren können, und einem Fahrzeugleitsystem, welches die Verwaltung der Transportaufträge sowie die Verkehrsregelung übernimmt. Die Ausschreibung des Zukunftspreises Logistik erfolgte im Rahmen der Logistik-Initative Hamburg.

Der Wettbewerb ist ein Teil des EU-geförderten Projektes Regional- und Netzwerkmanagement Logistik der Süderelbe AG. Projektpartner des Preises sind die Wirtschaftsförderungen der Landkreise Cuxhaven, Harburg, Lüneburg, Rotenburg (Wümme), Heidekreis, Stade und Uelzen sowie die Süderelbe AG. Weiterer Partner des Wettbewerbs ist die Forschungsgemeinschaft Innovative Logistik e. V.

Printer Friendly, PDF & Email