Werbung
Werbung
Werbung

Ausbildung: Still investiert in den Logistiknachwuchs

Staplerhersteller eröffnet neues Ausbildungszentrum in Fürth.

Staplerhersteller Still hat am 7. Mai ein neues Ausbildungszentrum in Fürth eröffnet. (Foto: Still)
Staplerhersteller Still hat am 7. Mai ein neues Ausbildungszentrum in Fürth eröffnet. (Foto: Still)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Flurförderzeugehersteller Still GmbH, Hamburg, hat am 7. Mai ein neues Ausbildungszentrum in Fürth eingeweiht. Wie das Unternehmen mitteilte, können dort zukünftig die auszubildenden Mechatroniker der fortgeschrittenen Ausbildungsjahrgänge auf einer Nutzfläche von 475 Quadratmetern modulare, intralogistikspezifische Praxisseminare absolvieren. Neben modernen Unterrichtsräumen verfüge das Gebäude zu diesem Zweck auch über eine angeschlossene Mechatronik-Werkstatt.

Bislang absolvierten die Auszubildenden diese Schulungseinheiten Still zufolge dezentral in den Unternehmens-Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet. Die jetzt vollzogene Zusammenfassung am Ausbildungsort Fürth soll laut dem Anbieter Synergien freisetzen und den Zusammenhalt ebenso wie die Ausbildungsqualität für alle Standorte stärken.

Zudem möchte sich Still mit dem neuen Angebot nach eigenen Angaben als Arbeitgebermarke positionieren und Nachwuchs generieren. In diesem Sinne sei der Umbau der ehemaligen Still-Niederlassung Fürth zu einem Ausbildungszentrum auch integraler Bestandteil einer langfristigen Ausbildungsstrategie des Unternehmens. Zusätzlich zur Neueröffnung in Fürth soll es zukünftig in jeder Hauptniederlassung des Staplerspezialisten einen hauptamtlichen Ausbildungsleiter sowie einen ausgewiesenen Ausbildungsbereich geben.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung