Werbung
Werbung
Werbung

Amazon: Etappensieg für Ver.di

Mitarbeiter des Logistikzentrums Brieselang wählen ersten Betriebsrat.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die rund 1.000 Mitarbeiter im brandenburgischen Logistikzentrum Brieselang von Amazon haben vor Kurzem erstmals einen Betriebsrat gewählt. Das teilt die Berliner ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft mit, deren Liste als stärkste von acht aus der Entscheidung hervorging.

Zusammen mit den gewählten Mitgliedern weiterer Listen sei der Betriebsrat derzeit dabei sich zu konstituieren, so Ver.di. Erst im Oktober 2013 hatte das Warenverteilzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Die Wahl des 13-köpfigen Betriebsrats ist laut Ver.di ein deutliches Signal mitten in einer langen Auseinandersetzung, in der sich die Gewerkschaft mit Amazon befindet.

In der Vergangenheit hatte Ver.di wiederholt zu Streiks bei dem Internet-Versandhändler aufgerufen (LOGISTIK HEUTE berichtete). Die Gewerkschaft wirft Amazon vor, sich Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen großen Versandhändlern zu verschaffen, indem den Beschäftigten in Deutschland garantierte Ansprüche auf existenzsichernde Einkommen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie geregelte Arbeitsbedingungen in Form fester Tarifverträge verwehrt werden.

Bisher habe der börsennotierte US-amerikanische Konzern alle Gesprächs- und Sondierungsangebote abgelehnt, berichteten Gewerkschaftsvertreter. Stattdessen gebe es nur vom Konzern einseitig verordnete Regelungen und sogenannte „Bonuszahlungen“, die aber jederzeit rückgängig gemacht werden können.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung