Alternative Antriebe: Hyundai bringt Brennstoffzellen-Lkw nach Europa

Der Brennstoffzellen-Lkw "Xcient Fuel Cell" verfügt über ein 190-Kilowatt-Antriebssystem mit zwei 95-Kilowatt-Brennstoffzellen-Einheiten.

Gegen Steigungen ist der Fuel-Cell-Antrieb immun und mit seinem 190-Kilowatt-Antrieb gewappnet. (Foto: Hyundai)
Gegen Steigungen ist der Fuel-Cell-Antrieb immun und mit seinem 190-Kilowatt-Antrieb gewappnet. (Foto: Hyundai)
Therese Meitinger
(erschienen bei LOGISTRA von Johannes Reichel)

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai Motor Company hat die Verschiffung der ersten zehn Hyundai Brennstoffzellen-Lkw Xcient Fuel Cell für den Einsatz in der Schweiz angekündigt. Dabei handelt es sich um die weltweit ersten in Serie produzierten schweren Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellen-Elektroantrieb, wie der Hersteller wirbt. Man plant für dieses Jahr den Einsatz von insgesamt 50 Fuel-Cell-Nutzfahrzeugen in der Schweiz, bis 2025 sollen es insgesamt 1.600 sein. Der kommerzielle Einsatz der ersten Lkw ist nach Unternehmensangaben für September 2020 angesetzt. 

„Der Xcient Fuel Cell ist real und nicht einfach ein Zukunftsprojekt. Mit diesem bahnbrechenden Fahrzeug setzt Hyundai einen Meilenstein in der Geschichte der Nutzfahrzeuge und im Aufbau einer Wasserstoffgesellschaft", glaubt In Cheol Lee, Executive Vice President und Head of Commercial Vehicle Division von Hyundai Motor.

Nach seiner Ansicht sorge erst die Schaffung eines vollständigen Wasserstoff-Ökosystems, das die Transportbedürfnisse durch Nutzfahrzeuge wie den Xcient Fuel Cell abdeckt, für einen "Paradigmenwechsel, der die Umwelt von den Emissionen des Automobils befreit“, so Lee wörtlich.

Mit 32 Kilo H2 über 400 Kilometer Reichweite im Gliederzug

Der Brennstoffzellen-Lkw Xcient Fuel Cell verfügt über ein 190-Kilowatt-Antriebssystem mit zwei 95-Kilowatt-Brennstoffzellen-Einheiten, wird allerdings noch nicht für den deutschen Markt produziert und homologiert. Sieben Tanks bieten eine Speicherkapazität von insgesamt 32,09 Kilogramm Wasserstoff. Die Reichweite einer Tankfüllung liegt bei 400 Kilometern, für den Fall schwerer 4x2-Nutzfahrzeuge mit Kühlaufbau, die als 34 Tonnen Anhängerzug eingesetzt sind, etwa in der Lebensmitteldistribution. Die Entwicklung habe auf eine optimale Balance zwischen den spezifischen Einsatzbedingungen der Kunden und der Betankungsinfrastruktur in der Schweiz abgezielt. Das Betanken der Nutzfahrzeuge erfolgt in acht bis 20 Minuten.

"Mit der hohen Reichweite und der schnellen Betankung bietet sich die Brennstoffzellen-Technologie als ideale Lösung für den Schwerverkehr an. Durch das duale Brennstoffzellensystem meistern die Lkw auch Steigungen und Gefälle in den Bergregionen problemlos", verspricht der Hersteller weiter.

Parallel zur Produktion des Xcient Fuel Cell entwickeln die Koreaner bereits ein Zugfahrzeug mit einer Reichweite von 1.000 km pro Tankfüllung für den Fernschwerverkehr. Es verfüge über ein weiterentwickeltes Brennstoffzellensystem mit hoher Widerstandsfähigkeit und Leistung. Der Einsatz für die globalen Märkte ist zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen, darunter in Europa und Nordamerika, heißt es aus dem Unternehmen.

Printer Friendly, PDF & Email