3D-Laserscanner: Präzise Artikelstammdaten auf Knopfdruck

Der 3D-Laserscanner „IMS 360“ von Kaptura erlaubt eine automatisierte Artikelstammdatenerfassung sowie Produktfotografie im 360°-Winkel.

Das Modell IMS 360 – 300 kam 2022 neu zu der Baureihe IMS 360 dazu. (Foto: Kaptura)
Das Modell IMS 360 – 300 kam 2022 neu zu der Baureihe IMS 360 dazu. (Foto: Kaptura)
Therese Meitinger

Noch immer werden in der Logistik Artikelstammdaten oft mittels Messschieber und Gliedermaßstab manuell erfasst. Aufgrund dieser häufig ungenauen Vermessung treten Fehler und Verzögerungen auf. Um logistische Prozesse zu optimieren, sind korrekte Daten daher unverzichtbar.

Die Kaptura GmbH aus Mülheim-Kärlich hat sich eine präzise Datenerfassung auf die Fahnen geschrieben: Durch hochpräzise Laservermessung ermittele der Scanner „IMS 360“ exakte Artikelstammdaten mittels eines Klicks, heißt es vonseiten des Unternehmens. Bereits erfasste Artikel können demnach durch das generierte 3D-Modell wiedererkannt werden.

Produktfotos sollen Kommissionierung erleichtern

Im gleichen Prozess erzeugt das System Kaptura zufolge hochwertige 360°-Produktfotos, die automatisch freigestellt werden können. Es ist demnach möglich die Fotos ohne weitere Bearbeitung zu nutzen – etwa um Lagerprozesse wie beispielsweise die Kommissionierung zu erleichtern oder um im Onlineshop qualitativ hochwertige Produktbilder zu verwenden.

Die im IMS 360 erzeugten Daten können laut Hersteller im Anschluss automatisiert in das ERP oder WMS des Kunden übertragen werden. Die Cloud-Applikation „Kaptura Access“ soll darüber hinaus standortübergreifenden Zugriff auf die erfassten Daten ermöglichen und diverse Features bieten, zum Beispiel eine Duplikaterkennung oder auch das Auslesen von Inhaltsstoffen (in Entwicklung).

Zusätzlich zu den bisherigen drei Baugrößen des 3D-Laserscansystems präsentiert Kaptura 2022 ein weiteres Modell: Der neu entwickelte IMS 360 – 300 weist ein Messvolumen von 300 x 300 x 300 Millimetern auf.

Printer Friendly, PDF & Email