Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

18.000 m² für Hosen

Brax investiert über zehn Mio. Euro in die Textillogistik.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Der Bekleidungshersteller Brax / Leineweber GmbH & Co. KG erweitert seine Logistikkapazitäten am Hauptsitz Herford. Im Juni 2011 soll der Standort in Ostwestfalen die zentrale Drehscheibe für die Belieferung sämtlicher Brax-Kunden in rund 60 Ländern weltweit sein. Für mehr als zehn Mio. Euro entsteht zurzeit ein Hochregallager mit vollautomatischer Lagerlogistik. Den Bau verantwortet die Goldbeck GmbH, Bielefeld. Die Fördertechnik hat der Bekleidungsspezialist bei der Dürkopp Fördertechnik GmbH, Bielefeld, geordert. Zunächst entkernt das Projektteam auf dem Brax-Areal eine 4.500 m² große Halle. Durch den Einbau einer weiteren Geschossebene soll eine Lagerfläche von 18.000 m² auf vier Ebenen entstehen. Das soll Platz schaffen für das Handling einer weiteren Million Hosen. Denn nach einem Rekordumsatz von 244 Mio. Euro und 7,24 Mio. produzierten Teilen im Geschäftsjahr 2009 hat das Unternehmen bis Ende Mai 2010 erneut vier Prozent mehr Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum erwirtschaftet. Foto: Brax

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung