Advertorial (Werbung)

Robuste Ladungsträger für extreme Umläufe – Craemer Pooling-Paletten aus Kunststoff

Beim Pooling zählen Qualität, Langlebigkeit und Robustheit der Paletten und Behälter. Dafür stehen Craemer Ladungsträger aus Polyethylen (PE).

Die Kunststoffpaletten der CR-Reihe von Craemer haben sich in der Logistik zahlreicher Branchen bewährt, als die ideale Lösung für komplexe Aufgaben und schwere Lasten. Foto: Craemer Gruppe
Die Kunststoffpaletten der CR-Reihe von Craemer haben sich in der Logistik zahlreicher Branchen bewährt, als die ideale Lösung für komplexe Aufgaben und schwere Lasten. Foto: Craemer Gruppe
Craemer

Durch die oftmals strapaziöse tägliche Handhabung und extrem hohe Umläufe müssen Ladungsträger im Pooling äußerst bruch- und stoßfest sein. Die Craemer Gruppe, weltweit führender Hersteller von langlebigen Logistik-Lösungen, hält dafür Paletten und Behälter aus PE bereit. Von der hohen Zuverlässigkeit in der dauerhaften Anwendung überzeugt, setzen führende Pooling-Anbieter zum Teil seit Jahrzehnten auf die Marke Craemer.

CR Schwerlastpaletten für komplexe Aufgaben

Für komplexe Aufgaben und schwere Lasten sind die Kunststoffpaletten der CR Reihe von Craemer die ideale Lösung. Die CR1 Europalette mit integrierten Versteifungsprofilen und einer Traglast von bis zu 1750 Kilogramm im Hochregal ist in Europaletten-Pool-Systemen fest etabliert. Besonders bei der Hochregallagerung zeigt sie höchste Formstabilität (Temperaturbereiche von bis zu +40 °C).

Die CR1 punktet zudem mit Palgrip®-Antirutschbeschichtung auf dem Oberdeck und beidseitigen Anfahrschrägen für die praktische Handhabung mit Flurfahrzeugen – wie auch die Industriepaletten CR3 und CR3-5. Sie sind ebenfalls Alleskönner in der Schwerlastkategorie und dank ihrer Robustheit optimale Pool-Paletten. Die dreikufige CR3 und die fünfkufige CR3-5 mit integrierten Versteifungsprofilen eignen sich für viele Anwendungen, von der Hochregallagerung (Tragfähigkeit bis zu 1.400 kg) bis zur Nutzung in automatisierten Prozessen.

Die EURO L1®, baugleich zur Euroholzpalette, und die L3® von Craemer sind ebenfalls langlebige Schwerlastpaletten. Foto: Craemer Gruppe

Die EURO L1®, baugleich zur Euroholzpalette, und die L3® von Craemer sind ebenfalls langlebige Schwerlastpaletten. Foto: Craemer Gruppe

Weitere Modelle im Paletten-Pool mit bis zu 2000 Kilogramm Traglast: Die EURO L1® und L3® mit Palgrip-Antirutschstreifen auf Oberdeck und antirutschbeschichteten Kufen. Hergestellt im einstückigen Spritzgießverfahren, ist die EURO L1 extrem robust. Mit ihrer Höhe (150 mm) baugleich zur Euroholzpalette, ist sie perfekt für die Intralogistik, störungs- und wartungsfrei. Die L3 überzeugt ebenso, als Industriepalette.

Ideale Pooling-Palette für mittelschwere Lasten

Die Hygienepaletten H1 und H3 sind für mittelschwere Lasten. Die Anfang der 1990er-Jahre von Craemer entwickelte EURO H1 steht mit dem GS1-Qualitätssiegel für die Umsetzung internationaler Standards und ist im offenen Pool europaweit tauschfähig.

Die EURO H1 von Craemer steht mit dem GS1-Qualitätssiegel für die Umsetzung internationaler Standards und ist im offenen Pool europaweit tauschfähig. Foto: Craemer Gruppe

Die EURO H1 von Craemer steht mit dem GS1-Qualitätssiegel für die Umsetzung internationaler Standards und ist im offenen Pool europaweit tauschfähig. Foto: Craemer Gruppe

Durch RFID-Transponder (UHF, HF) bieten die poolfähigen Craemer Kunststoffpaletten wie Palettenboxen oder die ET-Box Anbietern wie Nutzern von Pooling eine dynamische Datenverwaltung und ein flexibles Datenmanagement. Das sorgt für ein hohes Maß an Transparenz bei Abläufen und Kosten. Unter der Produktmarke Palcontrol® bietet Craemer „intelligente“ Kunststoffpaletten als Komplettlösungen mit RFID-Technologie an.

Die Craemer Gruppe

Craemer ist Spezialist für Metallumformung, Kunststoffverarbeitung und Werkzeugbau mit Stammwerk in Herzebrock-Clarholz. Im Kunststoffbereich umfasst das Portfolio Paletten für verschiedene Anforderungen sowie Transport- und Lagerbehälter – von Stapelkästen, Rundbehältern und Wannen bis hin zu Palettenboxen. 2022 erwirtschaftete Craemer mit rund 1000 Beschäftigten an vier Produktionsstandorten eine Gesamtleistung von rund 372 Millionen Euro.