Advertorial (Werbung)
Lagerautomatisierung

E-Commerce-Lager flexibel automatisieren

Onlineshops müssen mit schnellem Versand überzeugen, um Kunden langfristig zu binden. Wie Lagerautomatisierung für Sie zur Basis neuen Wachstums wird.

Mehr Dynamik durch höhere Flexibilität: AM Logistic Solutions erhöht durch Robot-as-a-Service kurzfristig den Durchsatz.
Mehr Dynamik durch höhere Flexibilität: AM Logistic Solutions erhöht durch Robot-as-a-Service kurzfristig den Durchsatz.
AM Logistic Solutions

E-Commerce: Wie Lagerautomatisierung den Erfolg wahrt

Inflation, gestiegene Kosten, Kaufzurückhaltung: Der E-Commerce erwartet ein schwieriges Weihnachtsgeschäft. Hinzu kommen brüchige Lieferketten und Personalmangel bei den Logistikdienstleistern. Mit einem schnellen Versand und optimalem Service können die Onlinehändler ihre Kunden überzeugen und an sich binden. Erfolgskriterien, die in hohem Maße mithilfe von Lagerautomatisierung erfüllt werden und für eine nachhaltige Kundenbindung sorgen können.

Im E-Commerce gelten wichtige Eckpunkte: Käufer erwarten ein umfassendes Portfolio, hohe Verfügbarkeit und kurze Versandlaufzeiten. Deshalb sollten die Händler ihr Augenmerk auf die Logistik legen. Das geht los mit einer präzisen Bestandsführung, reicht über eine exakte Kommissionierung bis hin zur flotten Versandabfertigung mit besonders späten Abfahrtszeiten. Wenn die Anbieter diese Leistung erreichen wollen, profitieren sie in besonders hohem Maße von Lagerautomatisierung.

Eine unsichere Weltlage und angespannte Märkte sorgen auch im E-Commerce für Investitionszurückhaltung. Denn wer weiß schon, welchen Verlauf die Verkäufe und Erträge in den nächsten zwölf bis 36 Monaten nehmen? Oder sogar über zehn Jahre hinweg? Punkten können angesichts solcher Fakten vor allem flexible Konzepte mit geringer Kapitalbindung. Im Bereich der Lagerautomatisierung zählen dazu dezentrale Technologien, die stark skalierbar sind. Moderne Systeme wie AutoStore und autonome mobile Roboter (AMR) lassen sich selbst in Peak-Zeiten im laufenden Betrieb punktuell erweitern. Damit können Lagerbetreiber den Durchsatz ihrer Anlagen sogar kurzfristig erhöhen und den Erfolg der Maßnahme vorübergehend testen.

Dazu müssen die Onlineshops mit Systemintegratoren wie AM Logistic Solutions zusammenarbeiten, die für diese Technologien einzelne Roboter auch kurzfristig zur Miete anbieten. Sie stellen die Geräte unkompliziert nach dem Prinzip Robot-as-a-Service (RaaS) kurzfristig zur Verfügung, ohne mit den Lagerbetreibern darüber langfristige Verträge abzuschließen. So schaffen sie neue Dynamik auf einem Geschäftsfeld, das von starrer Fördertechnik und hohen Investitionsvolumina geprägt war. Schließlich benötigen AMR keine feste Anbindung und lassen sich bereits mit einer Minimalausstattung in die Lager implementieren.

Für die Planung ihrer Anlagen sollten sich Onlinehändler deshalb an folgenden Faktoren orientieren, um ihren Grundbedarf zu ermitteln:

  • Lagerkonzepte, Strategien, Technologien
  • Lagerdichte
  • Geschwindigkeit
  • Effizienz
  • Skalierbarkeit und Flexibilität
  • Zuverlässigkeit
  • Sicherheit
  • Software

Mit einem Whitepaper unterstützt der Integrator AM Logistic Solutions die Shopbetreiber bei ihrer Investitionsplanung durch eine fachkundige Einordnung dieser Eckpunkte und einen Marktüberblick der verfügbaren Technologien.