Advertorial (Werbung)
Kurier-App

Nachhaltige Tourenoptimierung: KI an Bord

Souverän sind die GO! Kuriere täglich unterwegs. Dank künstlicher Intelligenz optimiert GO! Express & Logistics Zustellprozesse. Zur Entlastung der Mitarbeiter und für ein nachhaltiges Tourenmanagement.

Bild: GO! Express & Logistics
Bild: GO! Express & Logistics
GO! Logistics

GO! ist Qualitätsführer in der KEP-Branche. Das liegt an erfahrenen, zuverlässigen und tatkräftigen Mitarbeitern, Fahrern und Kurieren. Dabei schafft es der Bonner Express- und Kurierdienstleister, sein ohnehin schon hohes Qualitätsversprechen auch in Zeiten von Fachkräftemangel und hohem Sendungsaufkommen zu halten. Unterstützung liefert eine Kurier-App. Sie bietet eine hochkomplexe Routenoptimierung; für den Mitarbeiter ist sie aber ebenso leicht zu bedienen wie ein Navigationsgerät.

Getestet und für gut befunden

Vor dem systemweiten Einsatz testeten mehrere Stationen die App. Wie jede künstliche Intelligenz musste auch die Kurier-App vorab lernen. So wurden zunächst die entsprechenden Kriterien eingegeben und über eine Schnittstelle aus dem GO! ERP-System übertragen. Nach den Testläufen wurde die App an die GO! Bedürfnisse angepasst.

Bild: GO! Express & Logistics

Bild: GO! Express & Logistics

Schnell zeigte sich, dass die App nicht nur für eine Entzerrung der Touren- und Fahrzeugplanung sorgt, sondern eine Unterstützung bei der Einarbeitung neuer Kollegen ist. Und das Wort Entlastung kann großgeschrieben werden: Der Kurier kann sich durch die geschickte technische Lenkung der Zustellungen auf den Verkehr, die eigentliche Serviceerbringung und wichtige Zustellhinweise, z. B. persönliche Zustellung mit Identifikationsnachweis oder Stationsbelieferung auf einem Klinikkomplex, konzentrieren.

Allgemeines Fazit: Am Ende des Tages steht eine hohe Zufriedenheit von Mitarbeitern, Kunden und Empfängern und eine verbesserte Performance.

Mehr Zeit – weniger Kilometer und weniger CO2

Inzwischen wird die App von fast allen Stationen in Deutschland und Österreich genutzt; die Ausrollung im restlichen EU-Netzwerk hat bereits begonnen. Sie ist zu einem unverzichtbaren Helfer geworden. Und zwar nicht nur für die Kuriere, sondern auch für die Tourendisposition.

Bild: GO! Express & Logistics

Bild: GO! Express & Logistics

Die Vielzahl an Ad-hoc-Abholaufträgen, die das Unternehmen täglich erhält, wird nach Freigabe und Zuordnung der Disponenten zusätzlich direkt in die Touren der Kuriere eingespielt. Diese zeitnahe Einbindung der tagesaktuellen Aufträge verläuft für den Kurier fast unbemerkt. Ein besonderer Vorteil der App ist es, dass sie – neben dem standardmäßigen Umfahren von Staus etc. – durch Ortung von sich nicht bewegenden Handyprofilen mögliche andere Verkehrsbehinderungen identifiziert und den Kurier umleitet.

So werden in Zusammenarbeit von Mensch und Maschine die Touren noch nachhaltiger gestaltet. Für die Kuriere und Disponenten reduziert sich damit die zeitraubende Tourenplanung vorab. Disponenten können Kundenanfragen zum Zustellstatus oder zur voraussichtlichen Zustellzeit schneller beantworten und interne Abfragen werden reduziert, da die Position des Kuriers und einzelner Sendungen noch eindeutiger bekannt ist. Die IT-unterstützte Routenplanung, u. a. durch die Nutzung von Verkehrsdaten in Echtzeit, verringert zudem die Zahl der gefahrenen Kilometer.

Für GO! war der Einsatz des Systems die richtige Entscheidung. Gepaart mit der Erfahrung von Fahrern und Kurieren ist dieses ein wichtiges Instrument für nachhaltigere Logistiklösungen und eine Möglichkeit, die hohen Qualitätsstandards zu halten.