Advertorial (Werbung)
Kühllogistik

Körber automatisiert die Kühllogistik

Aus der Truhe auf den Esstisch: Tiefkühlkost gehört einfach auf unseren Speiseplan. Automatisierung in der TK-Logistik unter die Lupe genommen.

Körber Kühllogistik
Körber Kühllogistik
Körber Kühllogistik

In den nächsten Jahren wird ein immer größeres Wachstum in der Kühllogistik erwartet.
Unter anderem durch die COVID-19-Pandemie entwickelt sich die Kühllogistik neben dem erhöhten Aufkommen von E-Commerce und Online-Lebensmittellieferungen weiter. Heute sorgen effiziente Abläufe in Kühllagern dafür, dass die Verbraucher ihre Milchprodukte, Fleisch, Fisch und andere verderbliche Waren pünktlich und frisch erhalten.

Unter Gesichtspunkten wie Arbeitsbedingungen und -sicherheit, Lebensmittelqualität, Durchsatz und Rückverfolgbarkeit setzen viele Supply-Chain-Verantwortliche auf Automatisierungslösungen. Dabei gelten Automatisierungssysteme wie Palettierer, Regalbediengeräte, Fördertechnik, automatische Kommissionier-, Be- und Entladesysteme und andere Lösungen für das Materialhandling immer dann als sinnvoll, wenn große Warenmengen präzise und sicher bewegt werden sollen. Allerdings herrschen im Kühllager deutlich anspruchsvollere Bedingungen als im Trockenlager.

Die Komplexität der Kühlkette kann den Materialfluss schnell an seine Grenzen bringen. Lösungen von Körber machen die Kältelogistik schlank und effizient. So können Sie auch unter anspruchsvollsten Bedingungen Ihre Kunden optimal beliefern. Alle unsere Lösungen zielen auf Prozessoptimierung, Wirtschaftlichkeit und Betriebssicherheit.

Automatisierung kann im Laufe der Zeit erhebliche Einsparungen durch die Reduzierung der Arbeitskosten ermöglichen. Der Vorteil liegt hier in der Sicherung einer langfristigen Strategie für den Erfolg. Unternehmen, die in Drei-, Fünf- oder Zehn-Jahres-Fenstern planen, werden wahrscheinlich in der Lage sein, die Vorteile zu erkennen, da die Arbeits- und Energiekosten sinken und die Genauigkeit und Produktivität steigt.

Wie bei jeder anderen Technologie auch steht vor der Investition der Automatisierung die Frage nach den eigenen Anforderungen und der Unternehmensstrategie. Um den Mehrwert für Ihr Lager objektiv evaluieren zu können, sollten Sie sich gemeinsam mit Experten und Beratern vor Ort ein Bild von Ihren individuellen Rahmenbedingungen machen. 

Die COVID-19-Pandemie hat außerdem gezeigt, dass jederzeit unerwartete Herausforderungen auftreten können, die sich auf alle Ebenen der globalen Kühlkette auswirken. In diesem Fall hat das Coronavirus die Abhängigkeit von Online-Shopping und E-Commerce erhöht – ein Trend, der sich in den kommenden Jahren wahrscheinlich nicht abschwächen wird. Unternehmen sollten jedoch darauf achten, sich so gut wie möglich auf eventuelle Unterbrechungen vorzubereiten – und dazu gehört auch, die Automatisierung in Betracht zu ziehen, falls die Abhängigkeit von menschlichen Arbeitskräften reduziert werden muss. 

Erfahren Sie in unserem Whitepaper mehr über die Vorteile der Automatisierung in der Kältelogistik, die individuellen Rahmenbedingungen und wie Sie die Kosten durch Automatisierung senken können.

Besuchen Sie außerdem unsere Website zur Kühllogistik.