Advertorial (Werbung)
Industrie 4.0

Flexibel & automatisiert – Die Logistik der Zukunft beginnt jetzt

Industrie 4.0, Digitalisierung, Automatisierung – diese Begriffe lösen Euphorie oder Verunsicherung aus. Sind Sie auf die Transformation vorbereitet?

Flexibel und automatisiert – Die Logistik der Zukunft beginnt jetzt
Flexibel und automatisiert – Die Logistik der Zukunft beginnt jetzt
GreyOrange

Steigende Kundenanforderungen und nahezu unendliche Warenströme stellen Industrie und Handel aktuell vor neue logistische Herausforderungen. Besonders der Bereich E-Commerce hat in den vergangenen Jahren Wachstumsprognosen regelmäßig übertroffen und erfordert eine stetige Optimierung von Infrastruktur, Transport und Logistik. Der Amazon-Effekt hat die Erwartungen an den Versand- und Einzelhandel weltweit verändert – Same-Day-Delivery gewinnt zunehmend an Bedeutung. Laut einer Statista-Studie würden 47 % der Kunden für eine taggleiche Lieferung zahlen. 67 % der Befragten würden zu einem anderen Anbieter wechseln, der eine Lieferung am selben oder am nächsten Tag garantiert. Ein Einsatz von KI-Technologien ist dabei in Zukunft unumgänglich, denn ab einer bestimmten Größenordnung lassen sich logistische Probleme nicht mehr mit dem vorhandenen Personal bewältigen. Unternehmen, die auf KI-basierte Lösungen umstellen, können bereits heute von effizienter Prozessoptimierung profitieren.

Ein vollumfängliches, integriertes Fulfillment Operating System wie das System von GreyOrange, welches die GreyMatter-Softwarelösung mit den mobilen Robotern des Unternehmens verknüpft, unterstützt Handel und Industrie bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im Logistikbereich durch einen softwarezentrierten Ansatz. Aufgrund der Abstimmung der Hard- und Softwarekomponenten können Durchsatz, Skalierung, Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit optimiert werden, was besonders für Unternehmen im Omnichannel- und E-Commerce-Geschäft von Bedeutung ist, da die Lagereffizienz erhöht wird.

Auf die sich stetig verändernden Variablen der Lieferkette sind flexible automatisierte Lager mit künstlicher Intelligenz die optimale Antwort, denn geschäftliche Veränderungen wirken sich zunehmend auf den Lagerbetrieb aus. Das GreyMatter Command Center vereint die Stärken von Mitarbeitern, KI-Software und Robotern mit einer 360-Grad-Echtzeit-Visibility für eine optimierte Performance, flexible Workflows sowie schnelle und präzise Prozesse an jeder Schnittstelle. Die Ranger™-Roboter sind auf die GreyMatter-Software abgestimmt und passen Entscheidungen sowie Verhalten unter Verwendung von maschinellem Lernen anhand von Echtzeitbeobachtungen an. Die gesammelten Daten werden an das Zentralsystem gesendet, sodass Echtzeitfaktoren wie Aufträge, Tempo, verfügbare Ressourcen und die verbleibende Zeit im Versandfenster involviert werden können. So kann der Betrieb automatisiert und entsprechend an die sich verändernden Unternehmensbedürfnisse angepasst werden.

Die Industrie und Logistikbranche befinden sich inmitten der digitalen Transformation, was sowohl eine Chance als auch eine Herausforderung für alle Beteiligten der Supply Chain ist. Laut einer internationalen Studie des Fachgebiets Logistik der TU Berlin werden wichtige operative Logistikfunktionen voraussichtlich erst in einem Jahrzehnt vollständig autonom ausgeführt1. Unternehmen, die bereits jetzt den digitalen Wandel vollziehen und auf Automatisierung setzen, können sich somit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

1 https://www.logistik.tu-berlin.de/fileadmin/fg2/Publikationen/Pathway_of_digital_transformation_mit_Umschlag.pdf