Werbung
Werbung
Werbung
Advertorial (Werbung)
Digitalisierung

Digitale Transformation: Wie Tata Steel Supply Chain und Vertrieb miteinander vernetzt hat!

Tata Steel ist einer der führenden Stahlproduzenten in Europa und unter den Top 10 weltweit. Das Unternehmen produziert jährlich ca. 33 Mio. Tonnen Stahl und erwirtschaftet dabei einen Umsatz von ca. 22,6 Mrd. $.

Anwendungsfälle von Anaplan in der Supply Chain
Anwendungsfälle von Anaplan in der Supply Chain
Anaplan

Tata Steels Kunden – Firmen aus den verschiedensten Branchen – stellen unterschiedlichste Anforderungen an das Unternehmen. Hinzu kommen sich rasch verändernde Marktbedingungen (Zölle, neue Global Player, Digitalisierung, etc.). All dies macht die Planung, den Beschaffungsprozess, die Zusammenarbeit und das Performance Management bei Tata Steel sehr komplex.

Vor der Implementierung von Anaplan waren die Daten auf hunderte Spreadsheets im gesamten Unternehmen verteilt. Der Sales and Operation Planning Prozess, der die Lagerbestandsprognosen und komplizierten internen Fertigungsschritte zusammenführte, wurde von einem gut geschulten Team betreut. Die Vertriebsdaten mussten jedoch manuell in die Supply Chain übernommen werden.

Dadurch erhielt das Unternehmen erst im allerletzten Moment einen klaren Überblick über die Vertriebsplanung. Besonders das Aggregieren der unterschiedlichen Pläne führte immer wieder zu Schwierigkeiten. Im Jahr 2015 begann bei Tata Steel Europe dann die Reise mit Anaplan.

Supply Chain Dashboard in Anaplan

Supply Chain Dashboard in Anaplan

„Wir modellierten praktisch die gesamte Supply Chain, um sicherzugehen, dass wir richtig lagen. Eine solche Flexibilität und Skalierbarkeit für das Reengineering von Modellen, Hierarchien oder Stammdatensätzen können andere Lösungen kaum bieten. Dank dem Lernprozess, den wir hinter uns haben, verstehen wir jetzt unsere Daten besser.“

Head of Commercial Projects, Tata Steel Europe

Die transparente Zusammenarbeit zwischen Supply Chain und Vertrieb auf der zentralen Anaplan-Plattform ermöglicht dem Unternehmen die Optimierung seiner Bestandswerte (Rohstoffe, unfertige und fertige Erzeugnisse). Zudem hat das Unternehmen die Genauigkeit von Preis- und Mengen-Forecasts erhöht. Damit kann es den Kunden zuverlässigere Zusagen machen und so eine verlässlichere Priorisierung bei der Abarbeitung von Kundenaufträgen durchführen.

„Dank der Zentralisierung und dem Mehr an Transparenz arbeiten wir jetzt zwei bis drei Mal schneller und effizienter als zuvor.“

Head of Commercial Projects, Tata Steel Europe

Wollen Sie jetzt mehr darüber erfahren, wie Tata Steel Europe seine Supply Chain- und Vertriebs-Prozesse miteinander vernetzt hat? Welche Erfahrungen Philipp Erkinger, Head of Anaplan Center of Excellence bei Tata Steel Europe, im Rahmen der Digitalisierung machen konnte?

Dann schauen Sie gleich unser kostenloses On-Demand-Webinar an. Nach der Regstrierung erhalten Sie den Link zum Webinar-Video:

Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen.
Die Datenschutzbestimmungen der HUSS-VERLAG GmbH finden Sie hier.
Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Veranstaltungen der HUSS-VERLAG GmbH gelesen und bin damit einverstanden.
Die AGB finden Sie hier.
Werbung