Supply Chain Awards: Die Gewinner der Jahre 2018 bis 2022 in Bildern

Redaktion (allg.)

Die Supply Chain Awards, also der Supply Chain Management Award und der Smart Solution Award, gehen in eine neue Runde: 2023 verleihen LOGISTIK HEUTE, Strategy& und PwC bereits zum 18. Mal den Supply Chain Management Award für herausragende SCM-Konzepte, die entwickelt, umgesetzt und für andere Unternehmen wegweisend sind. Ziel ist es, die Supply Chain zu optimieren, Kosten zu senken, die Transparenz zu erhöhen oder die Zusammenarbeit einzelner Teams zu verbessern. Der Smart Solution Award wird 2023 zum sechsten Mal vergeben - für besonders innovative Konzepte, die sich noch in einem frühen Stadium der Umsetzung befinden. Ausgezeichnet werden Lösungen, die das Potenzial haben, traditionelle Wertschöpfungsketten in Zukunft grundlegend zu verändern.

Für die Finalrunde des Supply Chain Management Awards haben sich 2023 Emma, Infineon, Philip Morris International und Siemens qualifiziert. Im Finale des Smart Solution Awards starten Finboot, IBAF, Loady und One Data. Wer im Rennen um die Supply Chain Awards 2023 die Nase vorn hat, zeigen die Finalisten-Pitches und die Preisverleihung am 14. November in Frankfurt am Main.

LOGISTIK HEUTE blickt in der Bildergalerie auf die Gewinner der Supply Chain Awards von 2018 bis 2022 zurück.

 
Gewinner Smart Solution Award 2022: Das 2018 gegründete Start-up für Straßentransporte Trucksters verkürzt Transitzeiten um bis zu 50 Prozent, indem es ein Relaissystem zwischen Lkw-Fahrern nutzt, das auf Big Data und künstlicher Intelligenz basiert. | Bild: Mario Andreya
Gewinner Smart Solution Award 2022: Das 2018 gegründete Start-up für Straßentransporte Trucksters verkürzt Transitzeiten um bis zu 50 Prozent, indem es ein Relaissystem zwischen Lkw-Fahrern nutzt, das auf Big Data und künstlicher Intelligenz basiert. | Bild: Mario Andreya
« Bild zurück
Bild
10 / 11
Bild vor »