Logistikimmobilien: Wie das automatisierte Weidmüller Distribution Center funktioniert

Gunnar Knüpffer

Weidmüller nutzt in seinem neuen Logistikzentrum bei Eisenach unterschiedliche Lösungen in den einzelnen Lagerbereichen, um die Prozesse weitgehend zu automatisieren. Welche Technik dort zum Einsatz kommt und wie sich die Arbeit für die Mitarbeiter gestaltet, zeigt ein Rundgang durch das Center, von dem aus der Verbindungstechnikhersteller nun den europäischen Markt beliefert. Ein ausführlicher Bericht zu dem aktuellen Projekt von Weidmüller erscheint in der Ausgabe 6/2023 von LOGISTIK HEUTE.

(Credit des Teaserbildes: Gunnar Knüpffer)

 
„Das Weidmüller Distribution Center ermöglicht gegenüber dem bisherigen Lager in Dortmund eine Verdoppelung der Auslagerleistung auf 25.000 Positionen pro Tag“, berichten (v. l.) Maximilian Dolch, Head of Corporate Projects, Alexander Hagemeier, Vice President Global Logistics Operations, und Alexander Stockheim, Plant Manager WLD (alle Weidmüller). (Bild: Weidmüller)
„Das Weidmüller Distribution Center ermöglicht gegenüber dem bisherigen Lager in Dortmund eine Verdoppelung der Auslagerleistung auf 25.000 Positionen pro Tag“, berichten (v. l.) Maximilian Dolch, Head of Corporate Projects, Alexander Hagemeier, Vice President Global Logistics Operations, und Alexander Stockheim, Plant Manager WLD (alle Weidmüller). (Bild: Weidmüller)
« Bild zurück
Bild
13 / 14
Bild vor »