Impressionen: Das war das LOGISTIK HEUTE-Forum Ersatzteillogistik

Therese Meitinger

Wie die Rechnung aus Eile, Kosten und angespannten Lieferketten in der Ersatzteillogistik aufgehen kann, war am 25. November Thema auf dem digitalen LOGISTIK HEUTE-Forum. Besonders im Fokus stand dabei die Frage, wie man den 3D-Druck in Geschäftsmodelle einbinden kann. Experten teilten hierzu ihre Erfahrungen zu neuen Konzepten und Prozessen in der Supply Chain.  Außerdem drehte sich das von LOGISTIK HEUTE-Chefredakteur Matthias Pieringer moderierte Forum um die Trümpfe in der Ersatzteillogistik wie sichere Verfügbarkeit, angemessene Lieferzeiten, Prozessstabilität, Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz.

Einen ausführlichen Nachbericht finden Sie in der Dezember-Ausgabe von LOGISTIK HEUTE, die am 10. Dezember erscheint.

(Credit Teaserbild: Dmitriy / AdobeStock)

 
„3D-Druck bietet vom Fertigungspfad bis hin zu recylingfähigen Materialien viele ökologische Vorteile, eignet sich aber auch, um Kosten einzusparen“, erläuterte etwa Ralf Anderhofstadt, Head of Center of Competence 3D-Printing, Printing Shop & Media bei Daimler Truck. (Foto: Daimler Truck)
„3D-Druck bietet vom Fertigungspfad bis hin zu recylingfähigen Materialien viele ökologische Vorteile, eignet sich aber auch, um Kosten einzusparen“, erläuterte etwa Ralf Anderhofstadt, Head of Center of Competence 3D-Printing, Printing Shop & Media bei Daimler Truck. (Foto: Daimler Truck)
« Bild zurück
Bild
2 / 11
Bild vor »