Werbung
Werbung
Werbung

Automotive: Rote Flitzer für Audi

Redaktion (allg.)

Der Autobauer Audi AG testet an seinem Hauptsitz in Ingolstadt seit Mitte des Jahres ein Fahrerloses Transportsystem (FTS). Im Einsatz sind derzeit vier Fahrzeuge des „G-Com“-Systems der Grenzebach Automation GmbH aus Asbach-Bäumenheim. Anwender des Systems wurden beim Deutschen Logistik-Kongress in Berlin bereits mit dem Deutschen Logistik-Preis 2015 ausgezeichnet (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Audi kommissioniert im Pilotprojekt zunächst die Bordliteratur des Modells A3, doch schon nächstes Jahr soll das System in Serienbetrieb gehen. Im Serienbetrieb sollen dann fünf bis sechs Fahrzeuge eingesetzt werden. Wer diese liefern darf, ist allerdings noch nicht beschlossen. Dafür soll Anfang des Jahres eine Ausschreibung stattfinden.

Mehr zum Pilotprojekt lesen Sie hier. Einen ausführlichen Bericht finden Sie zudem in Ausgabe 1-2/2016, die am 19. Februar 2016 erscheint.

Werbung
Werbung
Werbung