Übung macht den Meister

Unternehmen können bei ihrer Transportplanung mithilfe von KI und Machine Learning Zeit und Aufwand sparen. Die Qualität der Trainingsdaten ist dabeifür den Erfolg entscheidend.

 Bild: besjunior/AdobeStock
Bild: besjunior/AdobeStock
Melanie Endres
Künstliche Intelligenz

Im menschlichen Gehirn befinden sich etwa 100 Milliarden Neuronen, die miteinander verbunden sind. Die Übertragung von Informationen zwischen den Neuronen findet über elektrische Impulse statt. Dadurch ist der Mensch in der Lage zu lernen, zu schlussfolgern und abstrakt zu denken. Bei der sogenannten künstlichen Intelligenz werden die Neuronen durch künstliche Neuronen ersetzt und mittels Algorithmen trainiert. Die menschliche Intelligenz wird jedoch nicht nachgebildet, sondern es wird mithilfe von Machine Learning eine Mustererkennung anhand einer Vielzahl von Daten erlernt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Übung macht den Meister
Seite 56 bis 57 | Rubrik TRANSPORT MANAGEMENT SYSTEME (TMS)