Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Neuer Rekord: 38.500 Menschen in 19 Ländern beteiligten sich am „Tag der Logistik“.
Wer heute ein Auto bestellt, kann es in ein paar Monaten im Werk abholen. Wer heute ein Paar Schuhe im Internet bestellt, hat es morgen oder spätestens übermorgen vor der Haustüre. Und wer heute vormittags ein dringend benötigtes Medikament in seiner Lieblingsapotheke ordert, kann es im Idealfall ab 16 Uhr dort bekommen.
In Deutschland macht sich Otto Normalverbraucher in der Regel wenig Gedanken über die Logistik. Sie ist einfach da – und bewegt Waren. Nur wenn einmal etwas nicht wie versprochen funktioniert, wird man aufmerksam auf die Prozesse.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Tag der Logistik: Rückschau auf den Tag der offenen Tore
Seite | Rubrik
Werbung