Vernetzung für Fortgeschrittene

Der bereichsübergreifende Ansatz „Integrated Business Planning“ gilt als besonders geeignet, um der zunehmenden Volatilität und Komplexität im Supply Chain Management Herr zu werden. Doch bei der Implementierung eines vernetzten IBP drohen einige Stolpersteine.

Von operativem Silo zu durchgängiger Lösung – Integrated Business Planning ist ein Werkzeug zum Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Bild: Alotofpeople / AdobeStock
Von operativem Silo zu durchgängiger Lösung – Integrated Business Planning ist ein Werkzeug zum Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Bild: Alotofpeople / AdobeStock
Therese Meitinger
IBP

Sales & Operations Planning (S&OP) wird seit den späten 1980er-Jahren praktiziert. Es entstand ursprünglich aus dem Material Requirements Planning (MRP) mit dem Ziel, eine Verbindung zwischen den damals vorherrschenden operativen Silos zu schaffen. Im Kern ist S&OP ein Werkzeug für den Ausgleich von Angebot und Nachfrage. Integrated Business Planning (Integrierte Unternehmensplanung, auch IBP) führt diesen Ansatz fort, verbessert und verfeinert ihn.

Transparenz fürs ganze Netz

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vernetzung für Fortgeschrittene
Seite 44 bis 46 | Rubrik SUPPLY CHAIN MANAGEMENT SYSTEM (SCM)
Premium