Standortplanung: Checkliste für Gewerbeimmobilien

Redaktion (allg.)


In Logistik Heute 4/2002 haben wir einen Artikel von Dr. Manfred Steinröx zum Thema Standortplanung veröffentlicht. Steinröx geht darauf ein, dass bei der Standortplanung neben der dazu nötigen Fläche noch viele andere Faktoren, wie z.B. die Wandlungsfähigkeit eine Rolle spielen.


An was man auf der Suche nach einem idealen Standort für seine Gewerbeimmobilie alles denken muss, ist in folgender Checkliste noch einmal auf einen Blick zusammengefasst.

Werbeinblendung:
Advertorial

Etikettendrucker für Lager und Logistik

Die Zukunft der Lagerhaltung: Chancen und Vorteile der Lagerrobotertechnik

 

  • Flächenbedarf:
    Kennen Sie Ihren Flächenbedarf - heute und in Zukunft?
     
  • Zukunft:
    Was wollen Sie am neuen Standort tun, welche Entwicklungsperspektiven hat Ihr Betrieb?
     
  • Bau- und Planungsrecht:
    Welche planungs- und emissionsschutz- rechtlichen Rahmenbedingungen müssen gegeben sein, um die Entfaltung Ihres Betriebs zu ermöglichen?
     
  • Investitionssicherheit:
    Läßt der neue Standort die geplante Nutzung dauerhaft zu? Geben Ihnen Bebaungsplan, Flächennutzungsplan und Raumordnung die langfristige Investitionssicherheit, die Sie be- nötigen? Haben Sie ausreichende Flächen- reserven, ist ein späterer Nutzungswandel möglich?
     
  • Altlasten / Bodenqualität:
    Können Altlasten ausgeschlossen werden? Wer trägt ggf. das Risiko für eine Dekontaminierung? Hat der Baugrund die erforderliche Eignung für Ihr Unternehmen (Grundwasserspiegel, Tragfähigkeit)?
     
  • Nutzungskonflikte:
    Welches Konfliktpotential besteht (Nutzungs -konflikte mit der Nachbarschaft, Auflagen hinsichtlich der Nutzbarkeit im Tagesverlauf, Umwelt- und Gewässserschutz etc.)?
     
  • Nachbarschaft:
    Profitieren Sie am neuen Standort von der umliegenden Bebauung, ist der Standort auch in Hinblick auf die Zukunft "attraktiv" - oder lassen städtebauliche Mißstände einen baldigen Wertverfall befürchten?
     
  • Ausnutzbarkeit:
    Wie kann das neue Grundstück ausgenutzt werden? Welcher Teil darf überbaut werden, welche Geschoßfläche ist realisierbar?
     
  • Infrastruktur:
    Finden Ihre Kunden und Zulieferer zu Ihnen? Wie läßt sich ein neuer Standort optimal in Ihre Unternehmens-Logistik einfügen?
     
  • Preis:
    Der Kaufpreis (DM je qm) spielt bei langfristiger Betrachtung nur eine geringe Rolle: Die Aus- nutzbarkeit des Grundstücks, Gewerbesteuer- hebesätze oder die künftige Wertentwicklung beeinflussen das Unternehmensergebnis letztlich stärker.
     
  • Investition:
    Bauen, kaufen oder mieten - welcher Start ist angesichts der Entwicklungsperspektiven und der Kapitalbindung am sinnvollsten?
     
  • Wettbewerb:
    Erreichen Sie Ihre Absatzmärkte optimal, wie plazieren Sie Ihr Unternehmen im Wettbewerb mit anderen örtlichen und regionalen Anbietern?
     
  • Arbeitnehmer:
    Finden Sie am neuen Standort die Arbeitskräfte, die Sie brauchen? Finden Führungskräfte ein angemessenes Immobilienangebot?
     
  • Alt-Standort:
    Geben Sie einen anderen Standort im Zuge der Verlagerung oder Neugründung auf? Bestehen Umnutzungskonzepte?


Quelle:
www.unternehmensstandort.de
(Dr. Steinröx, Wirtschafts- und Kommunalberatung, Hamburg)

Den Artikel "Fläche gut - alles gut?" (Logistik Heute 04/02, S. 42-44) finden Sie in unserem Archiv.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Standortplanung: Checkliste für Gewerbeimmobilien
Seite | Rubrik