Werbung
Werbung
Werbung

Mein Lager gehört mir

Der Raum Münster/Osnabrück hat sich fest in der Riege der attraktivsten Logistikstandorte Deutschlands etabliert. Eine besondere Stärke ist seine vielfältige Wirtschaftsstruktur.

Der 400 Hektar große Niedersachenpark in Neuenkirchen-Vörden bietet der Logistikwirtschaft gute Bedingungen, nicht zuletzt weil er über eine eigene Autobahnausfahrt direkt an der A1 verfügt. Bild: M. Meyer/Niedersachsenpark
Der 400 Hektar große Niedersachenpark in Neuenkirchen-Vörden bietet der Logistikwirtschaft gute Bedingungen, nicht zuletzt weil er über eine eigene Autobahnausfahrt direkt an der A1 verfügt. Bild: M. Meyer/Niedersachsenpark
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl
Standortanalyse

Es gibt nicht sehr viele Regionen, in denen die Logistikwirtschaft hierzulande eine so starke Stellung einnimmt wie Münster/Osnabrück. Das liegt nicht nur an der günstigen geografischen Lage und der gut ausgebauten Infrastruktur, etwa der relativen Nähe zum bevölkerungsreichen Ruhrgebiet, den ARA-Häfen und dem südlichsten deutschen Seehafen in Bremen sowie der guten Anbindung ans Autobahnnetz, den zahlreichen trimodalen Umschlageinrichtungen und dem Zugang zum deutschen Binnenschifffahrtsnetz über mehrere Wasserstraßen wie etwa dem Dortmund-Ems-Kanal (der für Großmotorschiffe allerdings noch immer nur eingeschränkt befahrbar ist).

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mein Lager gehört mir
Seite 46 bis 47 | Rubrik STANDORTE
Werbung