Continental überzeugt mit einer Vision.

Mit der Supply Chain Vision „Fast Forward 2030“ gewinnt der Automobilzulieferer Continental den Supply Chain Management Award 2019. Der zum zweiten Mal verliehene Smart Solution Award geht an ParcelLab.

 Bild: Euroexpo; styleuneed/AdobeStock (Montage: Bartl)
Bild: Euroexpo; styleuneed/AdobeStock (Montage: Bartl)
Melanie Endres
Strategie

Mehr als 100 Produktionsstätten, 5.700 Lieferanten und 157 Milliarden Produktkomponenten zählen zu der komplexen Supply Chain des Automobilzulieferers Continental. Das 1871 gegründete Unternehmen entwickelt Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das Projekt „Fast Forward 2030“ ist eine Supply Chain Vision von Continental und soll durch die Entwicklung von Fähigkeiten im Bereich Industrie 4.0 die Lieferkette schneller und transparenter machen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Continental überzeugt mit einer Vision.
Seite 30 bis 37 | Rubrik PROZESSE