Werbung
Werbung
Werbung

Virtuelle Abbilder der realen Welt

Digitale Zwillinge sind virtuelle Abbilder physischer Objekte. Um die Veränderungen in der realen Welt abzubilden, aktualisiert sich der Doppelgänger selbst. Wie digitale Zwillinge dabei helfen sollen, Prozesse in der Logistik zu verbessern.

 Bild: chesky/AdobeStock
Bild: chesky/AdobeStock
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
SCM

DHL Innovation Center, Troisdorf bei Bonn, 27. Juni 2019: Der Logistikdienstleister DHL veröffentlicht anlässlich seines ersten Internet of Things (IoT)-Tages einen neuen Trend-Report zu einem Thema, das es in sich hat. „Der Markt für digitale Zwillinge wird voraussichtlich jährlich um mehr als 38 Prozent wachsen und bis 2025 die 26-Milliarden-Dollar-Marke überschreiten“, erklärte Matthias Heutger, Senior Vice President Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL. „Digitale Zwillinge bieten unübertroffene Möglichkeiten zur Verfolgung, Überwachung und Diagnose von Objekten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Virtuelle Abbilder der realen Welt
Seite 28 bis 33 | Rubrik PROZESSE
Werbung