Werbung
Werbung
Werbung

Ladungsträger vernetzt im Blick

Viele Unternehmen vernachlässigen das Management von Ladungsträgern – oft fehlt eine ganzheitliche Betrachtung der Optimierungspotenziale. Ein Reifegradmodell zeigt Ansätze für eine strukturierte Bewertung im Management 
von Mehrwegladungsträgern.

In den wenigsten Unternehmen ist das Handling der Ladungsträger effizient organisiert. Bild: Petinovs, Fotolia
In den wenigsten Unternehmen ist das Handling der Ladungsträger effizient organisiert. Bild: Petinovs, Fotolia
Werbung
Werbung
Therese Meitinger
SCM

Innerhalb der einzelnen Standorte von Produktionsnetzwerken werden die Ladungsträger vielfach effizient und genau erfasst. Allerdings erschwert sich die Nachverfolgbarkeit, sobald der Ladungsträger das Werksgelände verlässt. Hieraus resultieren Ineffizienzen in der Supply Chain, ein erhöhter Zeitaufwand bei der Wiederbeschaffung, erschwerte Eigentumszuordnungen und Kosten für Reparatur und Ersatzbeschaffungen. Indirekt verlangsamen Fehlbestände womöglich die Produktion beziehungsweise Distribution, was zu hohen Kosten sowie unzufriedenen Kunden führen kann.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ladungsträger vernetzt im Blick
Seite 40 bis 41 | Rubrik PROZESSE
Werbung
Werbung