Werbung
Werbung
Werbung
Die Rail Cargo Group möchte ihre Wagenflotte mit Telematik ausrüsten. Bild: David Payr/Rail Cargo Group
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Schiene
Die Güterverkehrssparte der Österreichischen Bundesbahnen, Rail Cargo Group (RCG), stattet ihre Güterwagenflotte nach eigenen Angaben bis 2020 mit Telematikgeräten der Anbieter A1 und A1 Digital aus. Dem Verkehrsunternehmen zufolge werden die Waggons nach Abschluss des Projekts „SmartCargo“ über Positionserkennung, Bewegungssensorik und Stoßerkennung verfügen.

An rund 13.700 RCG-Waggons wird nach RCG-Angaben jeweils ein SmartCargo Device angebracht, das während des gesamten Gütertransports umfassende Informationen bereitstellt. Dabei liefere der Positionssensor die genauen GPS-Koordinaten in vordefinierten Intervallen.sln

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel SmartCargo macht sich auf den Weg
Seite 33 | Rubrik PROZESSE
Werbung