Werbung
Werbung
Werbung

Germknödellogistik auf hohem Niveau

Der Linde Factory Train meistert selbst die engen Kurven im Versorgungstunnel des Bergrestaurants Giggijoch. Bild: Linde Material Handling
Der Linde Factory Train meistert selbst die engen Kurven im Versorgungstunnel des Bergrestaurants Giggijoch. Bild: Linde Material Handling
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann
Routenzüge
Das Restaurant Giggijoch im österreichischen Sölden benötigt in der Hauptsaison täglich 2.000 Kilogramm frische Lebensmittel, um seine Gäste mit alpenländischen Spezialitäten zu versorgen. Damit die Ware unversehrt auf mehr als 2.000 Meter Höhe ankommt, nutzt der Gastronom ein Routenzugsystem der Linde Material Handling GmbH.

Der „Linde Factory Train FT10 Compact“ ist in einem 150 Meter langen Tunnel untergebracht, der das Restaurant mit der Bergstation verbindet. Vorn am Routenzug befindet sich ein Schlepper, der je nach Modell eine Zugleistung von bis zu 25 Tonnen ermöglicht.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Germknödellogistik auf hohem Niveau
Seite 34 | Rubrik PROZESSE
Werbung