Zeit des Klima-Wandels

Der Klimawandel prägt die Wahlprogramme der Parteien zur Bundestagswahl – und ordnet deren Prioritäten in der Verkehrspolitik neu.

 Bild: WoGi/AdobeStock
Bild: WoGi/AdobeStock
Therese Meitinger
Politik

Im Jahr 2017 sah die Welt noch anders aus: Zwar sorgten ein unberechenbarer Donald Trump oder unterschiedliche Migrationsbewegungen für Verunsicherung. Die Extremsommer von 2018 und 2019, die Coronapandemie oder die jüngste Flutkatastrophe im Westen lagen hingegen in der Zukunft. Sorgen bereiteten dem Durchschnittswähler im Jahr 2017 konkrete Themen: In einer repräsentativen Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag des „ARD-DeutschlandTREND“ sahen 64 Prozent der Befragten Schul- und Bildungspolitik als „sehr wichtig“ für ihre Wahlentscheidung zur Bundestagswahl am 24. September 2017 an, gefolgt von „Terrorismus bekämpfen“ (59 Prozent).

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zeit des Klima-Wandels
Seite 26 bis 30 | Rubrik PROZESSE