Coca Cola HBC Österreich setzt auf Papier statt Schrumpffolie. Bild: Mondi
Sandra Lehmann
Verpackung
Der Verpackungsanbieter Mondi hat nach Eigenangaben eine neue, nachhaltigere Banderolenverpackung auf den Markt gebracht. Diese dient dem Anbieter zufolge als Ersatz für die herkömmliche Kunststoff-Schrumpfverpackung von 1,5-Liter-Multipacks mit Erfrischungsgetränken, die von Coca-Cola HBC in Österreich hergestellt werden, und fixiert diese zuverlässig.

Die Banderole verfügt laut Anbieter über eine hohe Zugfestigkeit und Dehnbarkeit, wodurch die sechs Flaschen während des Transports – von der Fabrik über den Einzelhändler bis hin zum Verbraucher – zuverlässig in aufrechter Position zusammengehalten werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Limo nachhaltig verpackt
Seite 34 | Rubrik PROZESSE-NEWS